Donnerstag, 25. Mai 2017

Nächste Veranstaltungen

Donnerstag, 25. Mai 2017
Kolpinggedenktag u. 60-jähriges Jubiläum
Samstag, 10. Juni 2017
Königsschießen
Samstag, 10. Juni 2017
Meisterschaftsangeln
Samstag, 17. Juni 2017
Bataillonsabend
Samstag, 24. Juni 2017
Schützenfest

 60 Jahre Kolpingsfamilie Welda

Liebe Mitbürger und Interessierte,

liebe Kolpinger,

60 Jahre Kolpingsfamilie Welda, bedeuten 60 Jahre Engagement für Kolping und sein Werk, aber insbesondere auch 60 Jahre Engagement für den Ort Welda. Diese 60 Jahre haben an vielen Stellen unseres Ortes positive Spuren hinterlassen.

Klar, wurden auch Fehler gemacht, aber unterm Strich überwiegt doch das Positive.

Für diese erfolgreiche Verbandsgeschichte gebührt den Präsides, Gründungs- und Vorstandsmitgliedern, Gruppenleiterinnen und Gruppenleitern, sowie allen Kolpingschwestern und –brüdern Dank und Anerkennung für ihre zum Teil bereits langjährige Treue und Mitarbeit.

Eingeschlossen in den Dank sind natürlich auch die Mitglieder und Freunde unserer Gemeinschaft, die uns in den himmlischen Frieden vorangegangen sind.

Als Vorsitzender ist es mir vergönnt, dieses Jubiläum aktiv mitzugestalten und mitzufeiern. In einer solchen Gemeinschaft bereitet dies eine besondere Freude, da sich viele in die Vereinsarbeit einbringen, mit ihren Talenten wuchern oder einfach „nur“ dabei sind.

Wir würden uns freuen, wenn alle Weldarer Bürger, egal ob Kolpinger oder nicht, am 25. Mai 2017 mit uns an der St. Kilians Kirche unsern Geburtstag feiern würden. Reden wir nicht nur über Dorfgemeinschaft, leben wir sie, offen, ehrlich und mit viel Spaß unter dem Motto:

„Menschen verbinden – Freundschaften pflegen!“

Genaue Infos zum Tagesprogramm könnt Ihr hier entnehmen.

 

Mit freundlichen Grüßen

Jörg Isermann

 

 


Köln-Fahrt der Kolpingsfamilie

Hallo,

die Kolpingsfamilie Welda plant in Verbindung mit der Firma Reifers-Reisen eine 2 – Tagesfahrt nach Köln. Die Fahrt findet vom 21. – 22. Oktober 2017 statt.

Unser lieber Kolpingsbruder Johannes Multhaupt hat uns ein interessantes Reiseprogramm zusammengestellt, das hier aufgerufen werden kann. Ebenfalls versuchen wir für den 22.10.2017 noch eine Heilige Messe in der Minoritenkirche mit unserm Bundespräses Josef Holtkotte zu organisieren.

Der Preis beläuft sich je nach Teilnehmerzahl bei 45 Teilnehmern auf 105,00 € bzw. bei 45 Teilnehmern 110,00 € pro Teilnehmer im Doppelzimmer.

Um eine Planungssicherheit zu bekommen, bitte ich alle Interessenten sich bis zum 31.06.2017 verbindlich bei Jörg Isermann anzumelden und eine Anzahlung von 50 € auf das folgende Konto (Betreff: Fahrt nach Köln der KF Welda). zu überweisen:

Vereinigte Volksbank

IBAN: DE30472643670115031801

Alle Interessierten sind recht herzlich zum Mitfahren eingeladen, egal ob Kolpinger oder Nichtkolpinger.

Wir freuen uns auf 2 schöne Tage in Köln mit Euch.

 

Mit freundlichen Grüßen

Jörg Isermann

 

 


Gymnastikabteilung 50+ des SSV Welda geht in die Sommerpause

 

Beendet hat die Gymnastikabteilung 50+ des SSV Welda ihr Trainingsprogramm des Winterhalbjahres 2016/2017. Zwanzig Teilnehmer bzw. Teilnehmerinnen hatten sich im September des vergangenen Jahres am ersten Veranstaltungsabend dazu eingefunden, 15 waren dabei, als am letzten Donnerstag im April die Veranstaltungsreihe (27 Veranstaltungstage) beendet wurde. Insgesamt nahmen 25 Teilnehmer an dem Gymnastikprogramm teil, im Durchschnitt 13. Lediglich das Training am letzten Donnerstag vor Ostern war unterdurchschnittlich besucht.

 

Seit nunmehr 12 Jahren bietet der SSV Welda an Sport Interessierte dieses Fitnesstraining an und das im gesamten Zeitraum mit unveränderten Trainingszielen und Trainingsmethoden. Inhalte des Fitnesskurses sind Übungen zur Verbesserung der Fähig- und Fertigkeiten in den Grundbereichen des Sports allgemein: der Beweglichkeit, der Kraft, der Koordination sowie der Ausdauer und Reaktion. Auch wenn jeder Übungsabend eine thematische Zielsetzung hat, sind alle Übungen immer auf den ganzen Körper bezogen (Ganzkörpergymnastik); dabei dominiert eine „sanfte“ Rückengymnastik.

Letztlich geht es bei allen Übungen darum, den muskulären Schwund von durchschnittlich 2% pro Jahr ab dem 40. Lebensjahr innerhalb des Prozesses der Alterung abzufangen und zu mildern. Denn eine erschlaffte Rumpfmuskulatur führt meist zu Fehlhaltungen, Verspannungen, Rückenschmerzen und Bandscheibenbeschwerden durch Verschleißerscheinungen an der Wirbelsäule. Ein gezieltes Rückentraining kann Beschwerden vorbeugen und bestehende Probleme beheben.

 

Die Übungsabende finden im Dorfgemeinschaftshaus Welda statt.

 

Derzeit sind für den SSV Welda drei Übungsleiter aktiv. Diese mit der Trainingsdurchführung betrauten Übungsleiter haben sich durch ein „Selbststudium“ aus- und weitergebildet. Anleihen aus der Tele-Gym des Bayerischen Rundfunks, Rückgriffe aus der Fachliteratur sowie Übernahmen von Trainingselementen von Physiotherapeuten, die Rückengymnastikkurse an der VHS oder in Vereinen leiten, bilden das methodische Rüstzeug dieser vereinsinternen Trainer.

 

Erstaunlich ist in diesem Zusammenhang, dass seit dem ersten Übungstag dieser Vereinsveranstaltung im Jahre 2005 bis heute viele nicht im Ortsteil Welda wohnende Sportinteressierte regelmäßig diese Veranstaltung besuchen. Gezielt daraufhin angesprochen, antwortete der Warburger Kursteilnehmer Alfons Schulze Niehoff, der früher als Reitsportler aktiv war und jetzt joggt und wandert: „Ich bin an einer Bandscheibe operiert worden. Deshalb brauche ich diese Art des Trainings. Und dabei bin ich in Welda gut aufgehoben. Das Training ist rückenbezogen und dabei sehr abwechslungsreich. Man arbeitet immer leistungsoptimierend. „Leerlauf“ gibt es so gut wie nie. Seitdem der Dorfgemeinschaftsraum uns auch zur Verfügung steht, fallen Veranstaltungen nicht mehr aus. Das ist besonders für mich wichtig. Und: Trainingsgeräte sind vorhanden. Die Teilnehmer – die meisten kenne ich schon seit vielen Jahren – arbeiten konstruktiv zusammen. Jeder hilft dabei Jedem. Mehr kann man doch gar nicht verlangen.“

 

Alfons Schulze-Niehoff ist einer von 10 Freizeitpendlern aus Warburg, Herlinghausen und Volkmarsen, die sich regelmäßig jeden Donnerstagabend in Welda einfinden, um – allgemein formuliert – Sport zu betreiben.

 

„In den letzten Jahren“, so die amtierende Übungsleiterin Erika Schulz, „sah ich das Problem der Überalterung in dieser Trainingsgruppe. Denn mehr als die Hälfte aller Teilnehmer sind Teilnehmer der ersten Stunde. Gut, dass im letzten Jahr vier jüngere Teilnehmer hinzugekommen sind. Ich hoffe, dass auch im nächsten Jahr weitere jüngere Sportinteressierte zu uns finden werden.“

 

Die Gymnastikgruppe 50+ des SSV Welda.

 

Dass ein hohes Lebensalter und die Durchführung von Sport in diesem Lebensalter in keinem Missverhältnis zueinander stehen, versuchte der Leitende Chefarzt der Weserbergland-Klinik in Höxter, Dr. Thorsten Diercks, auf einer Info-Veranstaltung der Helios-Klinik in Warburg seinen Zuhörern einsichtig zu machen. Wenn jemand zu mir käme, so der Klinikarzt, und zu mir sagen würde: „Jetzt bin ich 70 Jahre alt. Mir geht es gut, auch ohne Sport.“ dem würde ich antworten: „Leben Sie weiter so, ab jetzt aber mit Sport. Sport erleichtert, verbessert Ihr Leben. Sport sorgt für mehr Lebensqualität.“ Und wenn ein 80-Jähriger zu mir käme, führte der Mediziner aus Höxter fort, und mir die gleiche Aussage machen würde, auch der bekäme von mir die gleiche Antwort. (Jedem ist klar, was dieser Reha-Zentrumsleiter bei gleicher Situation einem 90-Jährigen sagen würde.)

 

Das, was der Höxteraner Klinikchef den Zuhörern auf anschauliche Weise zu vermitteln versuchte, ist zumindest dem, der sich mit Sport beschäftigt, nicht neu. Seit Generationen ist bekannt, dass Sport bis ins hohe Alter betrieben werden kann und dass Sport dem, der dann noch sportlich aktiv ist, das Leben in hohem Maße erleichtert.

 

Ausgehend von diesem Wissensstand und aufgrund der vorhandenen Nachfragen nach einem altersbezogenen Sportangebot an den Weldaer Spiel- und Sportverein wird die Übungsreihe 50+ ab September 2017 wieder fortgeführt. Informationen über das Vereinsprogramm erteilt die Übungsleiterin Erika Schulz unter 05641 / 746500.

 

 

 

Öffentliche Bekanntmachung

Jahreshauptversammlung der Jagdgenossenschaft Welda

Die Jahreshauptversammlung der Jagdgenossenschaft Welda findet am

Freitag, den 19.05.2017 um 20:00 Uhr im Gasthof Central - Zum Pferdestall statt.

 

Tagesordnung:

1. Begrüßung

2. Feststellung der Ordnungsmäßigkeit der Einladung, sowie der Beschlussfähigkeit der Versammlung

3. Verlesung und Genehmigung des Protokolls der Genossenschaftsversammlung 2016

4. Jahresbericht des Vorstands

5. Kassenbericht

6. Bericht der Kassenprüfer

7. Entlastung des Vorstands

8. Wahl der Kassenprüfer

9. Jagdkataster

10. Beschlussfassung über die Höhe des auszuzahlenden Jagdgeldes und Rücklagen

11. Verschiedenes

12. Schlusswort

 

Im Anschluss an die Genossenschaftsversammlung findet die Auszahlung des Jagdgeldes statt.

 

Der Jagdvorstand

gez. Norbert Trilling

Jagdvorsteher

 

 

Mitfahrbank verbessert Mobilität in Welda

Menschen, die nicht mobil sind, haben es auf den Dörfern manchmal schwer. Die Stadtbuslinie W3 nach Warburg oder Volkmarsen fährt in Welda tagsüber nahezu stündlich, aber samstags nur wenige Male und sonntags nie.

Die Dorfgemeinschaft Welda hat sich dazu entschlossen, zur Verbesserung der Mobilität eine Mitfahrbank am Ortsausgang aufzustellen.

Ortsvorsteher Hubertus Kuhaupt ist im letzten Jahr in Gesprächen mit Senioren aus dem Dorf auf die Lücken im Busliniennetz nach Warburg angesprochen worden. Der Weg in die Stadt kann ohne eigenes Auto zum Problem werden.

„Ein gutes Mobilitätsangebot im ländlichen Raum ist wichtig, um auch in Zukunft attraktive Lebensbedingungen für ältere Menschen und Jugendliche zu gewährleisten“, ist sich der Ortsvorsteher der Bedeutung des Themas bewusst.

Zunächst hatte er für die Seniorenunion einen Kontakt zum Verkehrsunternehmen BahnBus Hochstift GmbH hergestellt. Mitarbeiterin Monika Krahn war daraufhin zum Seniorentreff gekommen und hatte die Stadtbuslinien in Warburg und die Möglichkeiten des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) vorgestellt. Das war für die Senioren sehr hilfreich. Als Kuhaupt bei der weiteren Recherche zu dem Thema auf Mitfahrbank-Projekte in der Eifel gestoßen war, fand er die Idee gut. Er schlug dem Ortsbeirat die Aufstellung einer Mitfahrbank vor und bekam sofort die Zustimmung.

Das Prinzip der Mitfahrbank ist einfach: dazu benötigt man eine Bank an verkehrsgünstiger Stelle im Ort und ein Schild, mit dem das Fahrtziel angezeigt wird. Dann muss sich der Fahrgast nur noch auf die Bank setzen und warten, bis ihn jemand mitnimmt. Darüber hinaus kann die Bank auch einfach nur als Ruhebank genutzt werden.

„Die Bank ist nicht als Massenverkehrsmittel gedacht und soll keine Konkurrenz zum ÖPNV werden“, betont Hubertus Kuhaupt. Sie sei eine kleine Ergänzung, die eine Lücke schließt.

„So eine Mitfahrbank steigert die Mobilität, fördert das soziale Miteinander und dient dem Klimaschutz durch eine bessere Auslastung des Individualverkehrs“, bringt der CDU-Kommunalpolitiker die Vorteile auf den Punkt.

Die Teilnahme ist für Fahrer und Fahrgast vollkommen freiwillig und für den Mitfahrer in jedem Fall kostenlos. Die Benutzung erfolgt auf eigene Gefahr und wird ab 16 Jahren empfohlen.

Für die Erstellung der Weldaer Mitfahrbank sind Materialkosten in Höhe von ca. 200,- Euro angefallen, die über das Ortsbudget bei der Hansestadt Warburg abgedeckt wurden. Die angefallenen Arbeiten wurden durch die Rentner-AG ehrenamtlich in Eigenleistung erledigt.

„Optimal wäre es, wenn im ganzen Stadtgebiet Mitfahrbänke aufgestellt würden“, wünscht sich Hubertus Kuhaupt. „Dann entstünde ein Netzwerk, dass unseren ländlichen Raum ein Stück mobiler und kommunikativer machen würde.“

  

Standortvorteil gute Verkehrsanbindung

Ob mit Fahrrad, Pkw, Eisenbahn oder Flugzeug - Welda hat eine gute Verkehrsanbindung: Die Anschlussstelle Warburg der Autobahn 44 (Dortmund-Kassel) liegt in der Gemarkung Welda und ist mit dem Pkw in 3 Minuten erreichbar, hier beginnt auch die Ostwestfalenstraße (B 252). Die Bahnhöfe in Warburg und Volkmarsen sind mit dem Pkw in 10 Minuten erreichbar. Der gut ausgebaute Radweg auf der alten Bahntrasse verbindet Welda mit Warburg und Volkmarsen mit dem Fahrrad in jeweils 18 Minuten. Die Regionalflughäfen Paderborn-Lippstadt oder Kassel-Calden sind mit dem Pkw in jeweils 30 Minuten erreichbar.

 

Mitglieder des Weldaer Ortsbeirates haben die Mitfahrbank in der Ferdinande-von-Brackel-Straße kürzlich ihrer Bestimmung übergeben.

 

Stehend v.l.:  Ulrich Nolte (Stadtheimatpfleger Warburg), Nicolas Obersiebrasse (Sportverein), Norbert Trilling (Jagdgenossenschaft), Jörg Isermann (Kolping), Jürgen Menne (Heimatschutzverein), Thomas Fichtner (Feuerwehr), Susanne Menne (Pfarrgemeinderat St. Kilian), Ortsvorsteher Hubertus Kuhaupt.
Sitzend v.l.: Ulrich Kuhaupt (CDU), Marlies Menne (SeniorenUnion), Otto Flaskamp (Kirchenvorstand), Hans Bodemann (AG Ortsheimatpflege).

 

 

 

 


Informationen der Kolpingsfamilie Welda

Kolpingjugend Welda 6 Jahre bis 4. Klasse

Freitag, den 05.05.17 von 16:00 Uhr bis ca. 19:00 Uhr am Jugendraum:

Mit der Försterin unterwegs im Hardehausener Wald“

Anmeldung bis zum 01.05.2017 bei Carolin und Oliver

Kolpingjugend Welda 5. bis zur 10. Klasse

Freitag, den 05.05.17 von 16:00 Uhr bis ca. 19:00 Uhr am Jugendraum:

Mit der Försterin unterwegs im Hardehausener Wald“

Anmeldung bis zum 01.05.2017 bei Carolin und Oliver

Allgemein

Familiekreuzweg der Kolpingsfamilie Welda 
Am 14.04.2017 betet und geht die Kolpingsfamilie Welda einen Familienkreuzweg unter dem Thema  „Jesus Art“ (entspricht den Texten und Bildern des ökumenischen Kreuzwegs) durch den Ort Welda! Treffpunkt ist um 10.00 Uhr in
der St. Kilians Kirche. Alle Mitglieder und Gäste sind hierzu recht herzlich eingeladen.

 

Info der Kolpingsfamilie Welda zum Baumschnitt für das Osterfeuer (siehe auch Anhang)

Die Kolpingjugend Welda richtet auch in diesem Jahr wieder im Rahmen des Osterfeuers eine Annahmestelle für den Baumschnitt ein. Die Annahmestelle befindet sich an der Bushaltestelle „Zur Kohlwiese“. Angenommen wird der Baumschnitt am 12.04.2017 in der Zeit von 18:00 – 19:30 Uhr. Es findet keine Straßensammlung statt. Der Baumschnitt wird nur in gebündelter Form, so dass eine Person ihn problemlos heben kann, angenommen. Loser Strauchschnitt wird ausnahmslos zurück gewiesen!

 

Osterfeuer 2017 der Kolpingsfamilie Welda

Am Sonntag, den 16.04.2017 wird das Osterfeuer erstmalig auf der Wiese zwischen der Weggabelung Lauker Weg - Wanneweg (in der Nähe zum Heiligenhäuschen des Heiligen Dominikus) entzündet. Alle Osterfeuerbegeisterten Großen und Kleinen treffen sich um 19.30 Uhr vor der St Kilians Kirche in Welda, um von dort aus gemeinsam mit dem Feuer der Osterkerze zum Osterfeuer zu wandern. Für die Kleinen gibt es vorher ein Ostereiersammeln um die Kirche! Für Würstchen und Getränke ist wie immer bestens gesorgt! Die Kolpingsfamilie Welda würde sich über eine rege Beteiligung sehr freuen.


 


Rentner-Arbeitsgruppe Welda startet in die Saison

Welda. Die Helfer in der Rentner-Arbeitsgruppe Welda haben nach der Winterpause wieder mit ihren Arbeitseinsätzen begonnen. Die ersten Maßnahmen waren die Erstellung einer Stellfläche für die Mitfahrbank am Ortseingang und das Auffrischen der Willkommens-Tafel und der Infowand in der Ortsmitte.

Seit dem Jahr 2005 besteht die Rentner-AG in Welda, die auf Initiative von Ortsvorsteher Hubertus Kuhaupt gegründet wurde. Seitdem treffen sich Rentner und Pensionäre aus Welda einmal im Monat, um im Dorf kleinere Arbeiten zur Verschönerung des Ortsbildes zu erledigen. Kleinere Pflege- und Instandsetzungsarbeiten auf den öffentlichen Fächen, die Instandhaltung der Ruhebänke im Ort oder Pflegearbeiten auf dem Friedhof gehören zu den Hauptaufgaben der Gruppe, die zur Zeit aus zwölf Personen besteht. Ortsvorsteher Hubertus Kuhaupt ist dankbar dafür, dass sich die Männer für ihr Dorf ehrenamtlich engagieren und so zur Verschönerung des Ortsbilds beitragen.

Die Arbeitseinsätze finden jeden 2. Mittwoch im Monat statt. Treffpunkt ist jeweils an der Alten Mühle. Interessierte Rentern und Ruheständler sind herzlich willkommen.

 

Das Bild zeigt einige Helfer der Rentner-AG an der hergerichteten Stellfläche der Mitfahrbank am Ortseingang. V.l.: Ulrich Kuhaupt, Ewald Wennekamp, Johannes Multhaupt, Dieter Dewenter, Otto Flaskamp, Hans Bodemann und Meinolf Kuhaupt.

 

 

 

 


Informationen der Kolpingsfamilie Welda

Kolpingjugend Welda 6 Jahre bis 4. Klasse (siehe Anhang)

Freitag, den 24.03.17 von 17:00 Uhr bis 18:30 Uhr im Jugendraum:
„Basteln von Frühlingsdeko“
Kolpingjugend Welda 5. bis zur 10. Klasse (bitte geänderten Plan beachten)! (siehe Anhang)
Freitag, den 17.03.17 von 17:00 Uhr bis ca. 21:30 Uhr am Jugendraum:
„Wir fahren zum Bowlen“
Anmeldung bis zum 14.03.2017 bei Carolin
Unkostenbeitrag: 3,00 €  
 
Allgemein

Bezirkseinkehrtag am 12. März 2017 in Warburg mit dem Bundespräses! (siehe Anhang)
Abfahrt in Welda ist um 8:30 Uhr ab Gasthof Central.
Wir freuen uns auf Deine Teilnahme.

Mitgliederversammlung der Kolpingsfamilie Welda am 18.03.2017. (siehe Anhang)

Am Samstag, den 18. März 2017 möchten wir alle Mitglieder der Kolpingsfamilie Welda um 20.00 Uhr recht herzlich zu unserer diesjährigen Mitgliederversammlung in das Dorfgemeinschaftshaus Welda einladen.

 

 


Arbeitseinsatz der Rentner-AG
Welda. Die Mitglieder der Rentner-Arbeitsgruppe Welda beginnen am Mittwoch, 08. März wieder mit ihren Arbeitseinsätzen im Dorf. Geplant sind in diesem Jahr die Vorarbeiten für die Aufstellung einer Mitfahrbank, die Aufarbeitung von Ruhebänken, Pflegearbeiten auf dem Friedhof und an Bildstöcken, die Instandsetzung des Baumlehrpfads und anderes. Treffpunkt ist jeweils am 2. Mittwoch im Monat um 08:30 Uhr an der Alten Mühle. Interessierte Rentner und Pensionäre sind herzlich willkommen.



Blasmusikfrühschoppen am 09.04.2017

Die Veranstaltung ist öffentlich und der Eintritt ist frei!

Weitere Informationen finden Sie hier.


Kinderkarneval Welda!

Welda. Mit Helau-Raketen begrüßt am 25. Februar 2017, um 15.03 Uhr die Kolpingsfamilie Welda alle ganz kleinen,kleinen, mittelgroßen und großen Karnevalisten zum Kinderkarneval in Welda. Der Kinderkarneval steht in diesem Jahr unter dem Motto: “Karneval in 1001 Nacht“. Die kleinen Karnevalisten können sich wie immer auf einen bunten Karnevalsnachmittag in Welda freuen.

Neben Tänzen, Sketchen und Singdarbietungen von Kindern für Kinder, werden in diesem Jahr auch wieder lustige Spiele eingestreut.

Für fröhliche Musik, ganz nach Wunsch der kleinen Gäste, ist natürlich genauso gesorgt wie für das leibliche Wohl.

Auch ältere Gäste ohne Kinder sind natürlich recht herzlich eingeladen mit zu feiern.

Einlass ist ab 14.29 Uhr und der Eintritt ist frei!

Die Kolpingsfamilie freut sich auf alle feierfreudigen Karnevalisten.

Hiermit sind alle Karnevalisten zur "Karnevalsparty in 1001 Nacht" am 25.02.2017 recht herzlich in die Iberg-Halle ein. Beginn ist um 20:01 Uhr.

Es sind alle Weldarer Bürger und Interessierte recht herzlich hierzu eingeladen!!!

Als Unkostenbeitrag nehmen wir pro Erwachsenen 10,00 € und 5,00 € für Jugendliche

(der Unkostenbeitrag beinhaltet alle Getränke an diesem Abend und kleine Snacks, es gibt keinen Schnaps).

Also feiern wir uns, feiern wir Welda, feiern wir ein bisschen Karneval.


 


Die kath. Kirche St. Kilian Welda lädt alle Gemeindemitglieder herzlich ein zur eucharistischen Anbetung am Donnerstag, 16.02.2017.


Folgende Zeiten zum Gebet werden angeboten.

  

15.30 Uhr     Eröffnung und Aussetzung

16.00 Uhr     Betstunde der Frauen

17.00 Uhr     Stille Betstunde

18.00 Uhr     Betstunde der Männer & der Kolpingsfamilie

19.00 Uhr     Hl. Messe mit eucharistischem Segen

 

Neu in diesem Jahr, ist um 17.00 Uhr die stille Betstunde.

Hier sind alle Gemeindemitglieder eingeladen, vor Gott zu treten,zur Ruhe zu kommen und im eigenen Gebet seine Anliegen vor Gott zu tragen.

Dies muss nicht eine volle Stunde lang geschehen, sondern jeder kann die Dauer seiner Gebetszeit selbst bestimmen.

Über eine rege Teilnahme bei den Anbetungsstunden würden wir uns sehr freuen.

 

Der Pfarrgemeindrat Welda


Rita Göbel

 

 


Info der Kolpingsfamilie

Die Kolpingsfamilie Welda spendet 200,- € für die 7 verwaisten Kinder aus Bad Arolsen, deren Eltern bei einem schrecklichen Verkehrsunfall ums Leben gekommen sind.
Hoffen wir, dass die Kinder irgendwann auch mal wieder lachen und fröhlich sein können nach so einem unermesslichen Schicksalsschlag.
Beten wir für sie.

Wenn der Mund stumm ist und die Seele schreit,
brauchen sie einen, der sie hört. Hörst Du ihnen zu?

Hörst Du ihnen zu? Gott, hörst Du den Kindern zu?

Wenn die Haut fröstelt und das Auge brennt,

brauchen sie einen, der das fühlt.
Weinst Du mit ihnen? Weinst Du mit ihnen?

Gott, weinst Du mit den Kindern?

Wenn das Herz sich aufbäumt

und der Glaube wankt, fängst Du sie auf?

Fängst Du sie auf?

Gott, fängst Du die Kinder auf?


Ich glaube und wünsche den Kindern, das Gott ihnen zu hört, das Gott mit den Kindern weint und ganz besonders, das Gott die Kinder auffängt.
Amen

Treu Kolping

Jörg

 


Kinderkarneval Welda!

Mit Helau-Raketen begrüßt am 25. Februar 2017, um 15.03 Uhr die Kolpingsfamilie Welda alle ganz kleinen, kleinen, mittelgroßen und großen Karnevalisten zum Kinderkarneval in Welda.
Der Kinderkarneval steht in diesem Jahr unter dem Motto:“Karneval in 1001 Nacht“. Die kleinen Karnevalisten können sich wie immer auf einen bunten Karnevalsnachmittag in Welda freuen.Neben Tänzen, Sketchen und Singdarbietungen von Kindern für Kinder, werden in diesem Jahr auch wieder lustige Spiele eingestreut.
Für fröhliche Musik, ganz nach Wunsch der kleinen Gäste, ist natürlich genauso gesorgt wie für das leibliche Wohl.
Auch ältere Gäste ohne Kinder sind natürlich recht herzlich eingeladen mit zu feiern.
Einlass ist ab 14.29 Uhr und der Eintritt ist frei!

Die Kolpingsfamilie freut sich auf alle feierfreudigen Karnevalisten.

Mit freundlichen Grüßen

Jörg Isermann

 


Das Jahresprogramm der Kolpingsfamilie Welda finden Sie hier

 

 


Löschgruppe Welda stark in Aus- und Weiterbildung tätig

Löschgruppenführer Werner Menne konnte am Samstag, den 14.01.2017 neben den aktiven Kameraden auch zahlreiche Mitglieder der Ehrenabteilung und der Jugendfeuerwehr begrüßen. Ein besonderer Gruß galt den Gästen der Versammlung, dem stellvertretenden Wehrführer der Feuerwehr Markus Müller, Ehrenmitglied Oswald Blömeke und Ortsvorsteher Hubertus Kuhaupt.

In ihrer Jahresbilanz, vorgetragen vom Löschgruppenführer Werner Menne, konnte die Löschgruppe auf 13 Einsätze zurückblicken. Die Einsätze lagen im Bereich Brandbekämpfung und Technische Hilfe / Umweltschutz. Im 2-wöchigem Rhythmus fanden Übungsabende statt, wo feuerwehrtechnisches Wissen erlernt und vertieft wurde. Ferner besuchten die Kameraden Fort- und Weiterbildungen auf Stadt- und Kreisebene. Die Blauröcke nahmen in der Dorfgemeinschaft von Welda wieder fleißig an dem regen Dorfgeschehen teil.

Die erfolgreiche Teilnahme an dem Feuerwehrleistungsnachweis wurde der Löschgruppe vom stellvertretenden STBI Markus Müller bescheinigt. Löschgruppenführer Werner Menne nahm die Teilnahmeurkunde für das erfolgreiche Ablegen des Wettbewerbes für die Löschgruppe entgegen. Tobias Flaskamp wurde das Leistungsabzeichen Gold auf grünem Grund für 20malige Teilnahme, Daniel Wennekamp Gold auf rotem Grund für 15malige Teilnahme und Henry Markowski Gold auf blauem Grund für 10malige Teilnahme am Leistungsnachweis überreicht. Das Leistungsabzeichen in Bronze für erstmalige Teilnahme am Leistungsnachweis wurde den Kameraden Marius Flore, Florian Lücke, Christopher Lücke, Jan Trilling, Carsten David und Philipp Tegethoff verliehen. Der Kamerad Thomas Fichtner nahm erfolgreich an dem ABC-Lehrgang und einem Vorbereitungsseminar für den F3-Lehrgang am IdF (Institut der Feuerwehr) in Münster teil. Kamerad Andreas Anger bestand erfolgreich den Truppführerlehrgang in Brakel und den Atemschutzlehrgang in Warburg. Die Kameraden Marius Flore, Florian Lücke, Jan Trilling, Carsten David und Philipp Tegethoff absolvierten den Truppmannlehrgang Modul 1 und den Lehrgang Funk- und Kartenkunde.

Ortsvorsteher Hubertus Kuhaupt bedankte sich bei den „Blauröcken“ für die im ehrenamtlichen Einsatz geleisteten Arbeiten im Bereich des Feuerwehrdienstes sowie für die Hilfe und Unterstützung bei Projekten der Weldaer Dorfgemeinschaft.

 

 

 

 

 

 

 

Von links nach rechts:

Hubertus Kuhaupt, Ortsvorsteher und Feuerwehrkamerad, Henry Markowski, Christopher Lücke, Florian Lücke, Andreas Anger, Carsten David, Tobias Flaskamp, Daniel Wennekamp, Werner Menne, Löschgruppenführer, Markus Müller, stellvertretender Wehrführer, Marius Flore

 

 


Sternsinger St. Kilian Welda

Nach einer Wortgottesfeier am Sonntag, 08. Januar 2017, wurden die Sternsinger von St. Kilian Welda ausgesendet, um den Segen in jedes Haus des Ortes zu bringen. Dabei sammelten sie Spenden für die Hilfsorganisation Avicres – Straßenkinder in Brasilien.

Die 17 Kinder im Alter von 7-15 Jahren brachten die stolze Summe von 2255,00 € zusammen.

Allen Spendern sagen wir ein herzliches Dankeschön. 

 

 

 

 


Info der Kolpingsfamilie Welda!

Am 14.01.2017 sammelt die Kolpingjugend Welda die Tannebäume ein!

Es werden auch nur Tannenbäume mitgenommen! Die Tannenbäume sollten ab 9:00 Uhr gut sichtbar an der Straße stehen!

Über eine kleine Spende für das Abholen würde sich die Kolpingjugend sehr freuen!

Sollte an dem Samstag Schnee fallen oder die Straßen durch den Schnee mit einem Traktor nicht risikofrei befahrbar sein, wird die Aktion um eine Woche verschoben.

Alle interessierten Helfer treffen sich um 10:00 Uhr an der Bushaltestelle im Dorf.

Mit freundlichen Grüßen

Jörg Isermann

Kolpingsfamilie Welda
Bergstraße 3
34414 Warburg
Tel.: 05641/746781

 

 


Gottesdienste in St.-Kilian Welda
Hl. Messe St. Kilian Welda

jeweils Samstags

08. Januar
11. Februar
11. März
08. April
06. Mai
03. Juni
01. Juli
29. Juli
26. August
23. September
21. Oktober
18. November
16. Dezember

und Do. 16. Februar Eucharistische Anbetung 

 

 


Kolpinggedenktag in Welda!

Am Sonntag, den 11.12.2016, begeht die Kolpingsfamilie Welda ihren traditionellen Kolpinggedenktag. Der Gedenktag beginnt mit einer Heiligen Messe um 9:30 Uhr in der St. Kilian Kirche Welda. Nach der Messe ziehen alle Kolpinger und Interessierte zur Iberg-Halle. Nach einer kurzen Begrüßung besteht die Möglichkeit, sich an einem Frühstücksbuffet zu stärken. Im Anschluss folgt ein Vortrag vom Diözesansekretär des Kolping Diözesanverbandes Paderborn Thomas Schulz zu dem Thema „Kolping, ein Verband mit Zukunft?“. Ein Alternativprogramm für Kinder wird parallel zum Vortrag angeboten. Ebenfalls stehen an diesem Tag Ehrungen auf dem Programm. Die Kolpingsfamilie führt an diesem Tag die Aktion „Mein Schuh tut gut“ durch. Das Kolpingwerk Deutschland veranstaltet gemeinsam mit der Kolping-Recycling GmbH – Kleider- und Schuhsammlungen – und dem Kooperationspartner „Shuuz“ die Aktion „Gutes tun mit gebrauchten Schuhen“. Die abgegebenen, gebrauchten Schuhe werden durch Kolping-Recycling sortiert. Sommerschuhe gehen zum Beispiel nach Afrika, Winterstiefel natürlich in die kalten Regionen der Welt. In den Empfängerländern existieren keine Schuhhersteller. Somit wird den Empfängern, die sich andernfalls keine oder nur minderwertige Fußbekleidung leisten können, mit gutem und günstigem Schuhwerk geholfen. Darüber hinaus wird viel Müll vermieden und es werden wertvolle Rohstoffe eingespart. Diese Aktion „Mein Schuh tut gut“ wird von der Kolpingfamilie Welda unterstützt. Die Kolpinger nehmen bis zum 11. Dezember 2016 gut erhaltene Schuhe, also keine kaputten Treter, entgegen. Annahmestelle ist bei dem Vorsitzenden Jörg Isermann, Bergstraße 3 in Welda. Bei Fragen können sie auch gerne Jörg Isermann unter der Rufnummer 0151/11667104 kontaktieren. Natürlich können die Schuhe auch zum Kolpinggedenktag mitgebracht werden. Alle Mitglieder mit Partnern aber auch Interessierte, sowie junge Familien (natürlich auch Nichtkolpinger) sind recht herzlich zu dem Gedenktag eingeladen.

 

 


In Welda soll bald eine Mitfahrbank stehen
Die Homepage des Dorfes soll auf einen neuen Stand gebracht, ein Treffpunkt für spontane Fahrgemeinschaften geschaffen und Spielorte verbessert werden

 

Ortsvorsteher in Welda: Hubertus Kuhaupt (CDU) / Foto:privat

Welda (nw). Bei ihrem Herbstreffen haben sich die Mitglieder des Weldaer Ortsbeirates über die aktuellen Themen in der Dorfgemeinschaft informiert. Auf Einladung von Ortsvorsteher Hubertus Kuhaupt haben die Vereinsvorstände und politischen Vertreter des Ortes weitere Maßnahmen der Dorfentwicklung diskutiert und beschlossen.

"Aufgrund der demografischen Entwicklung im ländlichen Raum muss die Attraktivitätssteigerung unserer Dörfer das ständige Ziel unseres Handelns sein" , erklärte der christdemokratische Kommunalpolitiker. "Wir wollen junge Menschen und Familien in den Dörfern halten oder Zuzüge generieren und der zahlenmäßig größer werdenden, älteren Generation ein altersgerechtes Wohnumfeld bieten", so Kuhaupt. Basierend auf diesem politischen Ziel schlug er den Beiratsmitgliedern vor, in den nächsten Monaten verschiedene Maßnahmen und Projekte umzusetzen.

Soll im Internet für die Ortschaft werben: Das neue Welda-Logo. | © H. Kuhaupt

Internetauftritt
Die oft genutzte Homepage www.welda.de der Dorfgemeinschaft existiert seit rund zehn Jahren und wird ehrenamtlich gepflegt . "Wir erwarten, dass aktuelle Informationen auch über das Internet und die sozialen Medien zu uns kommen", hielt der Ortsvorsteher fest. Damit stiegen auch die Ansprüche an den Webauftritt. Daher solle das Webdesign heutigen Standards angepasst werden. Darüber hinaus sollen auch die Inhalte überarbeitet werden. Für die Verbesserung der Außendarstellung des Dorfes wurde initiiert, dass sich das Dorf ein eigenes Logo gibt, das als Ergänzung zum bestehenden Ortswappen auf der Homepage genutzt werden soll. Das Dorf sei seit einiger Zeit auch auf Facebook zu finden, so Kuhaupt. Die Ortsbeiratsmitglieder sprachen sich einstimmig für die Erneuerung der ortseigenen Homepage und der Erstellung eines Logos aus.

Mitfahrbank
Ortsvorsteher Hubertus Kuhaupt schlug den Beiratsmitgliedern vor, zur Ergänzung der Nahmobilität nach Warburg und Volkmarsen eine Mitfahrbank am Ortsausgang einzurichten. "Die Idee der Mitfahrbänke ist vor einigen Jahren in der Eifel entstanden", sagte Kuhaupt. "Sie bieten für Mitbürger und besonders für Senioren ohne Auto die Möglichkeit, in die Stadt zu kommen, um Besorgungen zu tätigen oder an Veranstaltungen teilzunehmen." Eine Mitfahrbank stehe an einer verkehrsgünstigen Stelle im Ort und sei ein Treffpunkt für spontane Fahrgemeinschaften. "Autofahrer, die in den nächsten Ort fahren, können entscheiden, ob sie freie Plätze im Auto den Personen auf der Mitfahrbank anbieten", erklärt Kuhaupt das Prinzip. Das fördere die Kommunikation und steigere die Mobilität. Das Konzept setze auf die engen sozialen Kontakte im ländlichen Raum.

"Wer nicht mit einem Fremden fahren möchte, der wartet, bis ein bekanntes Gesicht anhält", so der Ortsvorsteher. "Wir wollen keine Konkurrenz zum Öffentlichen Personennahverkehr aufbauen", bemerkte Kuhaupt. Aber der ÖPNV habe Lücken, besonders am Wochenende. Wünschenswert wäre aus Sicht der Weldaer, "dass die Nachbarorte und die Kernstadt ebenfalls solche Bänke aufstellen, um daraus ein Netzwerk zu entwickeln." Der Vorschlag stieß in der Runde der Ortsbeiratsmitglieder auf große Zustimmung, so dass die Einrichtung einer Mitfahrbank demnächst realisiert werden soll.

Spiel-und Bolzplatz
"Die Zahl der jungen Familien mit Kleinkindern hat in den vergangenen Jahren in Welda, auch durch Zuzüge, zugenommen", fuhr Hubertus Kuhaupt fort. Das sei eine erfreuliche Entwicklung, die er als Ergebnis des familienfreundlichen Klimas im Ort werte. "Daran müssen wir anknüpfen", forderte der Christdemokrat. Für Kinder und Jugendliche sollen deshalb die bestehenden Spielmöglichkeiten verbessert werden. Kuhaupt regte an, den öffentlichen Kinderspielplatz und den Bolzplatz an der Teichstraße verstärkt in den Fokus zu nehmen. Einige Spielgeräte wurden aufgrund von Verschleißerscheinungen abgebaut. Da möchten die Weldaer wieder mehr Attraktivität auf der naturnahen Spielfläche erreichen.

"Ziel der Dorfgemeinschaft ist es, Spielgeräte für unter dreijährige Kinder anzuschaffen und den in der Nähe liegenden Bolzplatz mit einem Sportboden zu versehen, um die Nutzungsmöglichkeiten für Ballsportarten zu verbessern", hielt das Protokoll fest. Die Vereinsgemeinschaft sei bereit, Eigenmittel und Eigenleistung einzubringen. "Unsere Gestaltungsmöglichkeiten sind aufgrund fehlender finanzieller Mittel nur begrenzt. Wir können aber in kleinen Schritten gemeinsam an der Attraktivität unseres Dorfes arbeiten", motivierte Hubertus Kuhaupt abschließend die Beiratsmitglieder.

 


Veranstaltungskalender 2017
Den aktuellen Veranstaltungskalender für 2017 finden Sie hier.

 


Informationen der Kolpingsfamilie Welda

Kolpingjugend Welda 6 Jahre bis 4. Klasse (bitte hier anklicken)

Dienstag, den 22.11.16 von 16:00 bis 18:00 Uhr am Jugendraum:
Fotoralley mit dem Motto: „Welda mit Kinderaugen“.
Fotoapparat bzw. Handys können mitgebracht werden.

Freitag, den 25.11.16 von 17:00 Uhr bis zum anderen Morgen um ca. 10:00 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus in Welda:
Übernachtung, mit Spiel, Spaß und Spannung, Weihnachtsdeko basteln, Kekse backen, Film gucken ….
(Bitte Luftmatratze, Schlafsack, Pantoffeln und Trinkflasche mitbringen!) Unkostenbeitrag 5,- €
Anmeldung bis zum 18.11. bei Carolin!

Sonntag, den 11.12.16  von 09:30 Uhr bis 13 Uhr
Kolpinggedenktag im Dorfgemeinschaftshaus.
Nach dem Frühstück gehen wir zum Pfarrhaus und gestalten dort ein Adventsfenster!

Mittwoch, den 13.12.16 von 17:00 Uhr bis 19:00 Uhr im Jugendraum Weihnachtsgeschenke basteln.
Anmeldung bis zum 06.12.2016 bei Carina Becker oder Johanna Menne
Unkostenbeitrag: 3,00 €uro!

Kolpingjugend Welda 5. bis zur 10. Klasse (bitte geänderten Plan beachten)!

Mittwoch, den 16.11.16 von 17:30 Uhr bis 19:30 Uhr:
Tischtennis spielen in der Iberg-Halle

Freitag, den 25.11.16 von 17:00 Uhr bis zum anderen Morgen um ca. 10:00 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus Welda

Übernachtung, mit Spiel, Spaß und Spannung, Weihnachtsdeko basteln, Kekse backen, Film gucken ….
(Bitte Luftmatratze, Schlafsack, Pantoffeln und Trinkflasche mitbringen!) Unkostenbeitrag 5,- €
Anmeldung bis zum 18.11. bei Carolin Isermann

Mittwoch, den 13.12.16 von 17:00 Uhr bis 19:00 Uhr im Jugendraum Weihnachtsgeschenke basteln.
Anmeldung bis zum 06.12.2016 bei Carina Becker oder Johanna Menne
Unkostenbeitrag: 3,00 €uro!

 

Allgemein

Freitag, den 11.11.16 um 18:00 Uhr an der St. Kilian Kirche:

Am 11.11.2016 sind alle Kleinen und Großen zum St. Martins Umzug in Welda eingeladen. Treffen ist um 18 Uhr in der St. Kilians Kirche zu einer kleinen Andacht, die wie in den vergangenen Jahren auch, durch den Adolph Kolping Kindergarten Welda gestaltet wird. Anschließend ziehen alle gemeinsam mit dem Heiligen St. Martin in einem Laternenumzug durch Welda.

Der Abschluss findet traditionell auf dem Entenanger, mit dem St. Martins Spiel und der Ausgabe der Martinsbrezel statt. Die  Martinsbrezel können im Anschluss an das St. Martins Spiel am 11.11.2016 zum Preis von 1,00 € auf dem Entenanger erworben werden. Auf eine schöne gemeinsame Veranstaltung und eine rege Teilnahme freut sich die Kolpingsfamilie Welda!

Fensteradventskalender der Kolpingsfamilie Welda
Die Kolpingsfamilie Welda beabsichtigt auch wieder in der bevorstehenden Adventszeit 2016 einen großen "Fensteradventskalender" zu initiieren. Zur Erklärung: An den 24 Tagen vor Weihnachten soll an jedem Tag eine neues "Kläppchen/Fenster" geöffnet werden. Die Gestaltung der Fenster obliegt natürlich den Eigentümern, und der Kreativität ist keine Grenze gesetzt.
Lediglich die Tageszahl sollte mit in die Fensterdeko einbezogen werden. Das Kläppchen bleibt dann bis zum 24. geöffnet. Die Kolpingsfamilie bittet die Bürger darum, nicht zu kompliziert zu denken. Es soll natürlich kein "Rahmenprogramm" um die Öffnung der jeweiligen Kläppchenfenster stattfinden, es soll "nur" dekoriert werden! Beim Zustandekommen der Aktion wird im Vorfeld der Aktion eine Liste veröffentlichen, wo sich die jeweiligen Kläppchen in Welda befinden. Mit der Aktion soll der Ort Welda noch ein wenig adventlicher gestimmt werden und die Bewohner einladen, abends noch eine gemütliche Runde durch das Dorf zu gehen und sich die "Kläppchen" anzuschauen. Wer Interesse an einem Kläppchen hat, kann sich unter Tel.: 05641/746781 bei Jörg Isermann melden! Die Kolpingsfamilie würde sich über eine positive Resonanz sehr freuen.

 

 

 


Welda –Kalender für 2017

Die Arbeitsgruppe Ortsheimatpflege will  auch für das 2017 einen Kalender mit Motiven aus der Ortschaft Welda erstellen. In den Kalender werden wieder die Termine des Veranstaltungskalenders von Welda und die Termine der Müllabfuhr aufgenommen.

Bestelllisten liegen bis zum 30. November in der Bücherei, im Pfarrhaus,  im Adolph-Kolping-Kindergarten sowie bei Heinz Marquardt, Tel. 05641 1462, aus.

 

 


Ortsbeirat Welda tagt am 14.11.2016

Die Mitglieder des Weldaer Ortsbeirates kommen am Montag den 14.11.2016 zu ihrer nächsten Sitzung zusammen. Auf der Tagesordnung stehen u.a. die Verabschiedung von Ortsheimatpfleger Hans Bodemann, Aktuelles aus der Dorfgemeinschaft und der Kommunalpolitik, die Erstellung des Weldaer Veranstaltungskalenders 2017 und aktuelle Themen aus den Vereinen und Gruppen.

Die öffentliche Sitzung beginnt um 20:00 Uhr im Gasthof Central - Zum Pferdestall.

 

 


Gruppenstundenpläne der Kolpingsfamilie Welda


- vom 6. Lebensjahr bis zum 4. Schuljahr ( bitte hier anklicken)

- vom 5. bis zum 7. Schuljahr( bitte hier anklicken)

 

 


Weldaer Kinder erfreuen sich an neuem Trampolin

Welda. Die 20 Kinder des Adolf-Kolping-Kindergartens in Welda haben vor dem Beginn der Herbstferien mit Ihren Eltern und den Erzieherinnen ein kleines Herbstfest gefeiert. Inspiriert von den Farben und Früchten der Jahreszeit haben sie mit Spiel, Spaß und Gesang die Jahreszeit begrüßt.

Im Rahmen des Herbstfestes konnte auch ein neues Spielgerät auf dem Spielplatz der kommunalen Kindertagesstätte eingeweiht werden. Dank einer großzügigen Spende konnte der Wunsch der Kinder nach einem Trampolin erfüllt werden. Der naturnah gelegene Spielplatz an der denkmalgeschützten Alten Mühle bietet nun für die 2-6-jährigen Kinder ein vielfältiges Spielangebot, in der Bewegung, Motorik und kognitive Fähigkeiten gefördert werden.

 

Das Foto zeigt v.l.n.r. Julia Nolte, Felix Drude-Kampczyk (beide Elternrat), Ortsvorsteher Hubertus Kuhaupt, Kindergartenleiterin Gisela Wiemers, 1. Beigeordneter Klaus Braun (Hansestadt Warburg), Sarah Nolte, Anja Fritzsche (beide Elternrat) und Charlotte, Anna und Mika, die sich über das neue Spielgerät freuen.

 

 

 

 


König Dietmar Senftner gewinnt das Pokalschiessen des Heimatschutzverein Welda !

Das diesjährige Pokalschiessen des Heimatschutzverein Welda fand erstmals auf der Schießanlage des Sportschützenverein Mengeringhausen e.V. statt. Es nahmen neben dem Königspaar und Hofstatt das Offizierskorps und der Vorstand hieran teil.

Den Wanderpokal konnte sich der amtierende König Dietmar Senftner mit 28,8 Ringen vor Konrad Blömeke (28,6 Ringe) und Clemens David (26,7 Ringe) sichern. Dank des Kartenlesegerätes vom Schießsportvereins Mengeringhausen konnten die Karten genau ausgewertet werden und es war kein Stechen notwendig.

Den Damenpokal konnte sich die Hofdame und Schwester des Königs Monika Hüpping mit 26,6 Ringen, vor der Königin Regina Senftner (26,1 Ringe) und Melanie Senftner (24,3 Ringe) sichern.

Auf dem Foto sind v.l.n.r. zu sehen: Oberst Michael Melzer, König und Pokalsieger Dietmar Senftner, Damenpokalsiegerin Monika Hüpping und der erste Vorsitzende Jürgen Menne.

 

 

 


Trainingsprogramm 50+ startet wieder

Welda. Am Donnerstag, den 06.10.2016, beginnt der SSV Welda e.V. wieder mit dem Trainingsprogramm „Gymnastik 50+“. Dieses Fitnesstraining beginnt um 19.30 Uhr und endet um 20.45 Uhr. Es wird immer donnerstags  im Dorfgemeinschaftshaus in Welda durchgeführt und endet am letzten Donnerstag im April 2017.


Inhalte dieses Sportangebotes sind Übungen zu Verbesserung der Grundeigenschaften Kraft, Beweglichkeit, Koordination und Reaktion. Dabei dominieren Übungen zur Kräftigung der Schulter-, Arm-, Bauch-, Rücken- und Beinmuskulatur. Die einzelnen Trainingselemente werden so ausgewählt, dass durch dieses Ganzkörpertraining viele körperliche Anforderungen bei der Bewältigung von Alltagsproblemen leichter fallen.


Zielgruppen des Vereinsangebotes sind Personen mit Gelenk- und Rückenproblemen, die auf sanfte und schonende Art und Weise fit werden möchten. „ Für Fitness, Gesundheit und eine Verbesserung der Lebensqualität ist es nie zu spät“, sagt Vereinsübungsleiterin Erika Schulz, die Neuanmeldungen unter 05641 746500 entgegennimmt.
Die Vereinsveranstaltung des Weldaer Spiel- und Sportvereins ist vereinsoffen; an ihr kann jeder – auch aus den benachbarten Ortsteilen und Städten – teilnehmen.

 

 


Sehr geehrte Weldaerinnen und Weldaer, verehrte Ehrenamtliche !

Im Rahmen der Warburger Oktoberwoche findet in diesem Jahr am Sonntag, den 02. Oktober wieder ein "Frühschoppenkonzert für das Ehrenamt" statt. Bürgermeister Michael Stickeln lädt dazu alle Ehrenamtlichen im Stadtgebiet herzlich ein.


Um die Teilnahme allen interessierten Ehrenamtlichen aus Welda zu vereinfachen, bieten wir wieder eine Fahrgelegenheit an.

Die Abfahrt erfolgt um 10:30 Uhr am Gasthof Central.

Um eine konkrete Planung für die Hinfahrt vornehmen zu können, bitte ich bis zum 30.09.2016 um eine Rückmeldung mit Angabe der teilnehmenden Personenzahl.

Eine Rückfahrgelegenheit wird aufgrund der geringen Nachfrage nicht angeboten. Die Rückfahrt muss durch jeden Teilnehmer selbst organisiert werden.

 

Nutzt bitte die Einladung und die damit verbundene Geste des Dankes und fahrt gemeinsam mit uns nach Warburg !

 

Dann noch eine Information in eigener Sache:

Am Samstag, den 22.10.2016 lade ich alle aktiven Ehrenamtlichen aus Welda zu einem "Ehrenamtsabend" als Dankeschön für die geleistete ehrenamtliche Arbeit in Welda ein.

Beginnen wird dieser Abend um 17:30 Uhr mit einer kleinen Wanderung und anschließendem gemütlichen Beisammensein bei Speis und Trank.

Eine Einladung folgt noch. Bitte merkt Euch den Termin schon jetzt vor !

Bitte gebt diese Info an alle Ehrenamtlichen weiter, insbesondere auch in Euren Vereinen/Gruppen.

 

Viele Grüße

 

Hubertus Kuhaupt

 

 


Kolpingsfamilie Welda baut Oktoberwochenwagen!

Am 28.09.2016 ab 18:00 Uhr und am 30.09.2016 ab 15:00 Uhr sind alle interessierten „Oktoberwochenwagenbauer“, ab der der 5. Klasse, egal ob alt oder jung, Kolpinger oder Nichtkolpinger zum Wagenbau auf das Gut der Familie Lücke eingeladen. Natürlich jeder so wie er Zeit und Lust hat. Mitzubringen sind Kreativität und gute Laune. Über eine rege Unterstützung würde sich die Kolpingsfamilie Welda sehr freuen!!

 

Kolpingsfamilie Welda informiert!!

Alle Kinder und Jugendliche (natürlich auch Erwachsene!!!) ab der 1. Klasse sind eingeladen, am Oktoberwochenumzug am 05.10.2016 teilzunehmen und somit die 2 Wagen der Kolpingsfamilie Welda zu begleiten. Treffpunkt ist um 13:30 Uhr an der Diemelbrücke in der Warburger Altstadt. Es wäre schön, wenn sich die Teilnehmer "otoberwochenmäßig" anziehen würden und einen Rucksack mitbringen würden. Nach dem Umzug können die Kinder wieder im Bereich des Hallenbades von ihren Eltern in Empfang genommen werden! Die Kolpingsfamilie würde sich über viele Teilnehmer freuen.

 

Ebenfalls benötigen wir aufgrund der Bestimmungen eine große Anzahl an Leuten, die die Wagen als "Ordner" mit oranger Warnwesten am 05.10.2016 beim Umzug begleiten. Der Umzug beginnt um 14 Uhr, so dass wir uns hierfür um ca. 13:45 Uhr in Warburg treffen müssten. Ich würde mich über positive Rückmeldungen sehr freuen!!!!

 

Mit freundlichen Grüßen

Jörg Isermann

 


Wanderung durch den Weldaer Wald

CDU Welda veranstaltete traditionellen Schnadgang

Welda. Einige Weldaer Bürger gingen am vergangenen Samstag auf Einladung der CDU Welda dem alten Brauch der Grenzkontrolle nach. Der Vorsitzende Hubertus Kuhaupt und sein Vorstand führte die Gruppe in diesem Jahr an die südöstliche Gemarkungsgrenze in Richtung der benachbarten hessischen Stadt Volkmarsen.

Die Strecke führte entlang der Wittmarstraße durch das Mersch über die Grenze in Richtung der Wüstung Wittmar zwischen Welda und Volkmarsen. Von dort wanderten die Schnadgänger über den Mittelberg durch den Weldaer Wald in das Papental. Zwischendurch erläuterte Ortsvorsteher Hubertus Kuhaupt den Teilnehmern den Grenzverlauf und die Gemarkungen. Nach der Wanderung fand an der Schutzhütte Papental ein gemütlicher Abschluß statt.

 

Das Bild zeigt die Schnadgangteilnehmer bei einer Rast am Jagdhaus Waidmannsruh in der Gemarkung Volkmarsen.

 

 

 

 

 


Welda lädt zum Obstpflücken ein
Welda. Die Obstbäume in der Weldaer Gemarkung tragen in diesem Jahr reiche Frucht. Ortsvorsteher Hubertus Kuhaupt ruft dazu auf, das unbehandelte Obst zu pflücken. Jedermann darf die Früchte der Bäume an den Wegen und Plätzen in Welda pflücken. Neben Äpfeln sind Birnen und Zwetschen zu finden.
Die Standorte der Bäume können unter Tel. 0171-8940728 oder per eMail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! beim Ortsvorsteher erfragt werden.

 

 


Comedy-Abend mit Frieda Braun in Welda!!

Frieda kommt nach 3 Jahren wieder!

Die bekannte Kabarettistin Frieda Braun gastiert auf Einladung des Heimatschutzvereins Welda am Samstag, 29. Oktober 2016, in der Iberg-Halle in Welda. Nachdem Frieda Braun bereits 2013 in Welda mit Ihrem Programm "Rolle vorwärts" gastierte, kommt Sie nun mit Ihrem Programm "Sammelfieber" wieder in das Twiste Dorf.

Beginn der Show ist um 20.00 Uhr, der Einlass in die Iberg-Halle erfolgt ab 19.00 Uhr

Karten für den Abend mit Frieda gibt es im Info Center auf dem Neustadtmarkt in Warburg, bei der Deko-Ecke Sonja Henze in Volkmarsen, bei Lotto/Tabak Nolte in Scherfede und Marsberg, sowie beim 1. Vorsitzenden des Heimatschutzvereins, Jürgen Menne unter der Tel.Nr. 05641-50484 oder E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Für die Karten gilt freie Platzwahl!

Der Kartenpreis beträgt im Vorverkauf 18,-€ und an der Abendkasse 20,-€!

Der Heimatschutzverein Welda lädt alle Freunde des Kabarett und der Comedy zu diesem sicher unvergesslichen Abend mit Frieda in die Iberg-Halle ein.

Kabarett mit Frieda Braun: Sammelfieber

Zwei Sätze, zwei Blicke und die Zuschauer hängen an den Lippen der Kabarettistin.“ So schreibt eine Kritikerin über Karin Berkenkopf.

Die Kabarettistin, die im zweiten Beruf Werbetexterin ist, schlüpft auf der Bühne in die Rolle der Frieda Braun. Diese – eine bauernschlaue Sauerländerin – nimmt ihre Zuschauer/innen mütterlich, herzlich und neugierig unter ihre Fittiche.

Fromme Gedanken und kriminelle Energie

In „Sammelfieber“ plant Frieda mit ihren Freundinnen einen Wohltätigkeitsbasar und ist deshalb auf der Suche nach Sachspenden. Schnell stellt sich heraus, dass der Beutezug für die gute Sache nicht immer mit legalen Mitteln geführt wird. So beweist ausgerechnet die kirchlich engagierte Agga beim gemeinsamen Ausflug nach Hamburg ein robustes Maß an krimineller Energie.

Als Problem entpuppt sich die Suche nach einem willigen Schirmherrn. Friedas Wunschkandidat ist Stargeiger André R., der bei Friedas Ehemann Erwin helle Flammen der Eifersucht lodern lässt. Als der europaweit bekannte Künstler absagt, schlägt Erwin gemeinsam mit seiner Fußballmannschaft, den „alten Herren“, zu Friedas Entsetzen einen unattraktiven Ersatz aus dem eigenen Heimatort vor.

Hinreißende Mimik, ausgefeilter Wortwitz

Die skurrile Sauerländerin verbindet ausgefeilten Wortwitz mit starkem Mienenspiel und verschmitzte Bauernschläue mit entwaffnender Naivität - da bleibt kein Auge trocken!

Wir freuen uns auf die Sauerländerin Frieda und ihre tollen Geschichten aus dem Alltag!

Sie sollten diesen wunderbaren Abend nicht verpassen!

Ihre Lachmuskeln werden es ihnen danken!

 

 

 

 

 


Anglerverein Welda räuchert Forellen

Termin:  Samstag, 24. September 2016

Zeit: ab 13.00 Uhr

Ort: Am Clubhaus hinter den Teichen

Zur besseren Disposition erbitten wir Vorbestellungen bis zum 20. September 2016 an Heinz Marquardt, Tel. 05641 1462.

 

 


Einladung zum Schnadgang der CDU
Der CDU-Ortsverband Welda führt am Samstag, den 10. September 2016 um 16:00 Uhr wieder seinen traditionellen Schnatgang durch.

Die Einladung finden Sie hier. Alle Weldaer Bürger und Freunde aus Nah und Fern sind herzlich zur Teilnahme eingeladen.

Mit freundlichen Grüßen

CDU Welda
1. Vors. Hubertus Kuhaupt

 

 


Helfer für die Flüchtlingsarbeit in Welda gesucht !

Seit dem Spätsommer letzten Jahres leben Kriegsflüchtlinge in Welda. In zwei von der Hansestadt Warburg angemieteten Gebäuden/Wohnungen leben derzeit 13 Menschen aus Syrien.

Dankenswerter Weise hatte sich im Herbst letzten Jahres eine Gruppe freiwilliger Helfer aus Welda zusammen gefunden, um den Geflüchteten unsere Kultur und unser Leben in Deutschland näher zu bringen, Hilfestellungen im Alltag zu geben und ihnen somit die unbedingt notwendige Integration in unsere Gesellschaft zu erleichtern.

Es werden nun weitere Helfer gesucht, die sich in der Flüchtlingshilfe in Welda ehrenamtlich engagieren möchten und die bestehende Gruppe unterstützen können. Es gibt hier kein bestimmtes Anforderungsprofil. Helfen kann jeder auf seine Art und nach eigenem Zeitkontingent. Angesprochen sind auch die Gruppen und Vereine unseres Dorfes.

Interessenten, werden gebeten, sich mit Ortsvorsteher Hubertus Kuhaupt telefonisch oder per Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) in Verbindung zu setzen.


 


Information des Anglervereins Welda 1970 e.V.

Am Samstag, 06.08.2016, können frisch geräucherte Forellen am Clubhaus erworben werden.
Für weitere Informationen bitte hier anklicken.

 

 


Info der Kolpingjugend Welt

Leider muß die gemeinsame Gruppenstunde beider Jugendgruppen am 06.07.2016 aus organisatorischen Gründen ausfallen. Das Grillen wird bei dem 1. Treffen nach den Ferien nachgeholt.

Die Kolpingsfamilie wünscht allen Kindern und Jugendlichen schöne und erholsame Sommerferien.

  

 


Agatha Prozession

Am Samstag, 30. Juli 2016 feíern wir um 17.30 Uhr in unserer Kirche St. Kilian die Abendmesse. 

Im Anschluss daran findet die Agatha Prozession satt. 

Hierzu lädt die freiwllige Feuerwehr Welda und der Pfarrgemeinderat recht herzlich ein. 

 

 


Schützenfest 2016
Die Bilder des diesjährigen Schützenfestes finden Sie hier

 


Kolpingkinder und -jugend Welda Grillen zusammen!
Am Mittwoch, den 06.07.2016 von 17:00 Uhr bis 19:00 Uhr sind alle Kinder und Jugendlichen der beiden Kinder- und Jugendgruppen der Kolpingsfamilie recht herzlich zu einer gemeinsamen Gruppenstunde in den Jugendraum eingeladen. Auf dem Programm steht an diesem Tag das „Basteln von Booten mit anschließenden Stapellauf und Würstchengrillen“. Alle Kinder/Jugendlichen dieser Altersklassen, egal ob Kolpinger oder nicht, sind recht herzlich zu dieser Aktion eingeladen.

 

Mit freundlichen Grüßen

Jörg Isermann

 


Dietmar Senftner ist neuer Schützenkönig in Welda !

Der Inhaber des Meisterbetriebes Colli in Warburg, Dietmar Senftner (51), errang in einem spannenden Stechen erneut die Königswürde in Welda. Nachdem er bereits 2014 die Königswürde errungen hatte, konnte er sich auch in diesem Jahr gegen seine Konkurrenten durch setzen.

Dietmar Senftner ist damit der erste Schützenkönig in Welda, der die Königswürde zum zweiten Mal erringen konnte.Er regiert, wie bereits 2014, gemeinsam mit seiner Ehefrau Regina.

Dem Hofstaat gehören mit Melanie Senftner und Maik Holzhauer, Margret und Clemens David, Helmut Senftner und Inge Adamek, Marlies und Lothar Vogler, Bernd und Monika Hüpping, Silvia und Alexander Winkler, Yvonne und Mario Rechau, Werner Menne und Medea Menne-Reuber 8 Paare an.

Das Schützenfest in Welda wird vom 25.-27.06.2016 gefeiert.

Neuer Kinderkönig wurde Tizian Menne, als Kinderkönigin erkor er Elisa Varlemann.

Auf dem anhängenden Foto ist das neue Königspaar Dietmar und Regina Senftner zusehen.

 

 

   


Infos der Kolpingsfamilie 

Kolpingjugend Welda 6 Jahre bis 4. Klasse

Am Mittwoch, den 08.06.2016 von 15:00 Uhr bis 16:30 Uhr sind alle Kinder vom 6. Lebensjahr bis zur 4. Klasse recht herzlich zur nächsten Gruppenstunde in den Jugendraum eingeladen. Auf dem Programm steht an diesem Tag „Experimente“. Alle Kinder dieser Altersklasse, egal ob Kolpinger oder nicht, sind recht herzlich zu dieser Aktion eingeladen.

Am Mittwoch, den 22.06.2016 von 16:30 Uhr bis 18:30 Uhr sind alle Kinder vom 6. Lebensjahr bis zur 4. Klasse recht herzlich zur nächsten Gruppenstunde in den Jugendraum eingeladen. Auf dem Programm steht an diesem Tag „Wir Batiken“. Weißes T-Shirt, Tasche, o.ä. mitbringen, je nachdem was Du batiken möchtest!!!! Alle Kinder dieser Altersklasse, egal ob Kolpinger oder nicht, sind recht herzlich zu dieser Aktion eingeladen.

Kolpingjugend Welda 5. bis zur 8. Klasse!
Am Mittwoch, den 15.06.2016 von 18:00 Uhr bis 19:30 Uhr sind alle Jugendlichen von der 5. bis zur 8. Klasse recht herzlich zur nächsten Gruppenstunde in den Jugendraum eingeladen. Auf dem Programm steht an diesem Tag eine „Fahrradtour zur Eisdiele nach Volkmarsen“. Bitte Eisgeld mitbringen. Alle Kinder/Jugendlichen dieser Altersklasse, egal ob Kolpinger oder nicht, sind recht herzlich zu dieser Aktion eingeladen.

 

Mit freundlichen Grüßen

Jörg Isermann

 


Dorffest in Welda

Welda. Die Vereine der Dorfgemeinschaft Welda e.V. laden alle Weldaerinnen und Weldaer und Gäste auf Fronleichnam, am 26. Mai, zum Dorffest rund um das Dorfgemeinschaftshaus ein.

Die Verantwortlichen der Vereine haben ein buntes Programm für Jung und Alt vorbereitet.

Das Programm beginnt um 14:00 Uhr mit Spiel und Spaß für Jung und Alt. Für die Kleinen werden eine große Hüpfburg, diverse Spiele und Bastelmöglichkeiten geboten. Zeitgleich werden Kaffee und Kuchen vom Kuchenbuffet, frische Waffeln und gekühlte Getränke angeboten.

Diverse Grillspezialitäten vom Holzkohlegrill können ab 17:00 Uhr erworben werden. Die Weldaer Vereine möchten der Bevölkerung von Welda, aber auch Gästen, die an diesem Tag per Rad oder zu Fuß unterwegs sind, einen bunten Nachmittag anbieten und die Dorfgemeinschaft fördern.

Der Erlös des Dorffestes kommt der Vereinsarbeit in Welda zugute.

 

 


Informationen der Kolpingsfamilie

Kolpingjugend Welda 6 Jahre bis 4. Klasse
Am Mittwoch, den 11.05.2016 von 17:00 Uhr bis 18:30 Uhr sind alle Kinder vom 6. Lebensjahr bis zur 4. Klasse recht herzlich zur nächsten Gruppenstunde in den Jugendraum eingeladen. Auf dem Programm steht an diesem Tag „Spielerisches Kämpfen unter fachkundiger Anleitung“. Bitte Sportsachen und etwas zum Trinken mitbringen. Alle Kinder dieser Altersklasse, egal ob Kolpinger oder nicht, sind recht herzlich zu dieser Aktion eingeladen.
Am Mittwoch, den 25.05.2016 von 18:00 Uhr bis 21:00 Uhr sind alle Kinder vom 6. Lebensjahr bis zur 4. Klasse recht herzlich zur nächsten Gruppenstunde in den Jugendraum eingeladen. Auf dem Programm steht an diesem Tag eine Wanderung auf den Desenberg mit Picknick (am Folgetag ist Fronleichnam, und von daher „schulfrei“. Eine Taschenlampe sowie ein Kindersitz sind mitzubringen. Anmeldungen hierfür nimmt Carolin Isermann bis zum 22.05.2016 unter Tel.: 746781 entgegen. Alle Kinder dieser Altersklasse, egal ob Kolpinger oder nicht, sind recht herzlich zu dieser Aktion eingeladen.

Kolpingjugend Welda 5. bis zur 8. Klasse!
Am Mittwoch, den 18.05.2016 von 18:00 Uhr bis 19:30 Uhr sind alle Jugendlichen von der 5. bis zur 8. Klasse recht herzlich zur nächsten Gruppenstunde in den Jugendraum eingeladen. Auf dem Programm steht an diesem Tag „Spielerisches Kämpfen unter fachkundiger Anleitung“. Bitte Sportsachen und etwas zum Trinken mitbringen. Alle Kinder/Jugendlichen dieser Altersklasse, egal ob Kolpinger oder nicht, sind recht herzlich zu dieser Aktion eingeladen.

Allgemein
Am 22. Mai 2016 begeht die Kolpingsfamilie Welda ihren Kolpinggedenktag an der Wittmarkapelle. Treffpunkt ist um 13:15 Uhr an der St. Kilians Kirche, um von dort gemeinsam zur Wittmarkappelle zu pilgern. Dort wird für die gesamte Gemeinde und alle interessierten Mitchristen um 14:00 Uhr die Heilige Messe zelebriert. Anschließend besteht bei Kaffee und Kuchen die Möglichkeit die Wittmarkapelle näher kennen zu lernen bzw. sich in netten Gesprächen auszutauschen. Zum Abschluß wird noch ein Würstchen gegrillt. Natürlich sind alle Weldarer und Volkmarser Gemeindemitglieder bzw. interessierten Mitchristen, egal ob Kolpinger oder Nichtkolpinger, zum Mitmachen recht herzlich eingeladen
Am Mittwoch, den 18.05.2016 fährt die Kolpingsfamilie zur Bezirksmaiandacht nach Borgentreich. Die Maiandacht beginnt um 19:30 Uhr an der Mariengrotte in Borgentreich. Abfahrt ist um 19:00 Uhr ab Gasthof Central „Zum Pferdestall“. Alle Mitglieder und Gäste sind recht herzlich zu dieser Veranstaltung eingeladen

 

Mit freundlichen Grüßen

Jörg Isermann

 

 


Arbeitseinsatz der Rentner-AG

Welda. Die Mitglieder der Rentner-Arbeitsgruppe Welda treffen sich am Mittwoch, 04. Mai, zu einem weiteren Arbeitseinsatz in diesem Jahr. Treffpunkt ist um 08:30 Uhr an der Alten Mühle. Interessierte Rentner und Pensionäre sind herzlich willkommen.

 

 


Jahreshauptversammlung der Jagdgenossenschaft Welda

Der Jagdvorstand der Jagdgenossenschaft Welda lädt alle Jagdgenossenin am 20.05.2016 zur jährlichen Jahreshauptversammlung ein. Die Einladung mit Tagesordnung finden Sie hier

 

 


Hubertus Kuhaupt im Amt bestätigt

CDU Welda bestätigt ihren Vorstand

Welda. Für die kommenden zwei Jahre bleibt Hubertus Kuhaupt der Vorsitzende des CDU-Ortsverbandes Welda.
Während der Jahreshauptversammlung im Gasthof Central sprachen ihm die anwesenden Christdemokraten erneut das Vertrauen aus.
Als seinen Stellvertreter wählten die Versammlungsteilnehmer Oliver Baltes, der dieses Amt auch bisher inne hatte. Zu weiteren Vorstandsmitgliedern wurden Clemens David, Tobias Flaskamp, Jürgen Menne und Alexander Winkler gewählt.
Hubertus Kuhaupt gab zuvor einen Rückblick auf das Jahr 2015. Verschiedene Veranstaltungen prägten das vergangene Jahr. So veranstaltete die Union in Welda einen Schnatgang, die Besichtigung des REWE-Logistikzentrums in Niederelsungen und ein gemeinsames Grünkohlessen.

Im Anschluss berichtete Ratsherr Hubertus Kuhaupt über den Haushaltsplanentwurf 2016 der Hansestadt Warburg und aktuelle kommunalpolitische Themen.

Eine Diskussionsrunde schloss sich an.

 

Auf dem Foto (von links): Hubertus Kuhaupt, Clemens David, Tobias Flaskamp, Oliver Baltes, Hans Bodemann, Alexander Winkler. Es fehlt Jürgen Menne.

 

 

  


CDU Welda lädt zur Diskussion ein

Welda. Die Mitglieder des CDU-Ortsverbandes Welda treffen sich am kommenden Freitag, 08. April, um 20:00 Uhr im Gasthof Central - Zum Pferdestall - zu ihrer Jahreshauptversammlung. Neben einem Rechenschaftsbericht stehen Neuwahlen des Vorstands auf der Tagesordnung. Anschließend beginnt eine öffentliche Versammlung, in der Ratsherr und Ortsvorsteher Hubertus Kuhaupt über den Haushaltsplanentwurf 2016 der Hansestadt Warburg und aktuelle kommunalpolitische Themen berichten wird. Eine Diskussion schließt sich an. Zu der öffentlichen Versammlung sind interessierte Bürger herzlich eingeladen.

 

 


St. Kilian Welda

Am Montag, dem 02. Mai findet die Feldprozession in gewohnter Weise statt.

Treffpunkt ist um 8.00 Uhr an der Kirche.

Auch in diesem Jahr wird an vier Stationen, Richtung Lauker Weg,um gutes Gedeihen der Feldfrüchte und der menschlichen Arbeit gebetet.

 

Am Sonntag, dem 08. Mai feiern wir um 10.45 Uhr das Hochamt.

Im Anschluss daran gehen wir die Feckenhof-Prozession zum Gedenken an Alt-Welda.


Alle Gemeindemitglieder und Gäste sind herzlich dazu eingeladen.

Der PGR Welda

 

 


Informationen der Kolpingsfamilie
Kolpingjugend Welda 5. bis zur 8. Klasse!
Am Mittwoch, den 06.04.2016 von 18:00 Uhr bis 19:30 Uhr sind alle Jugendlichen von der 5. bis zur 8. Klasse recht herzlich zur nächsten Gruppenstunde in den Jugendraum eingeladen. Auf dem Programm steht an diesem Tag „1. Hilfe “. Alle Kinder/Jugendlichen dieser Altersklasse, egal ob Kolpinger oder nicht, sind recht herzlich zu dieser Aktion eingeladen.

Kolpingjugend Welda 6 Jahre bis 4. Klasse

Am Mittwoch, den 13.04.2016 von 16:30 Uhr bis 18:30 Uhr sind alle Kinder vom 6. Lebensjahr bis zur 4. Klasse recht herzlich zur nächsten Gruppenstunde in den Jugendraum eingeladen. Auf dem Programm steht an diesem Tag ein „Filmabend mit Popcorn“. Alle Kinder dieser Altersklasse, egal ob Kolpinger oder nicht, sind recht herzlich zu dieser Aktion eingeladen.

Kolpingjugend Welda 6 Jahre bis 4. Klasse

Am Mittwoch, den 27.04.2016 von 17:00 Uhr bis 18:30 Uhr sind alle Kinder vom 6. Lebensjahr bis zur 4. Klasse recht herzlich zur nächsten Gruppenstunde in den Jugendraum eingeladen. Auf dem Programm steht an diesem Tag das Basteln eines Muttertagsgeschenks. Anmeldungen hierfür nimmt Carina Becker bis zum 20.04.2016 unter Tel.: 01735670663 entgegen. Der Unkostenbeitrag beträgt 2,50 € Alle Kinder dieser Altersklasse sind recht herzlich zu dieser Aktion eingeladen.

Erwachsene

Am Sonntag, den 27.03.2016 wird wieder das Osterfeuer in den „Merschwiesen“ auf der Höhe des Hofes von Norbert Trilling entzündet (Wittmarstraße zwischen Welda und Volkmarsen). Alle Osterfeuerbegeisterten Großen und Kleinen treffen sich um 19.30 Uhr vor der St Kilians Kirche in Welda, um von dort aus gemeinsam mit dem Feuer der Osterkerze zum Osterfeuer zu wandern. Für die Kleinen gibt es vorher ein Ostereiersammeln um die Kirche! Für Würstchen und Getränke ist wie immer bestens gesorgt! Die Kolpingjugend Welda würde sich über eine rege Beteiligung sehr freuen.

Am 01.04.2016 lädt die Kolpingfamilie alle Mitglieder und Gäste im Rahmen des Kolpingstammtisches um 20:00 Uhr in den Gasthof Central „Zum Pferdestall“ recht  herzlich ein. Jörg Isermann spricht über das Thema „MRSA, resistente Keime“, ein Problem auch in der häuslichen Pflege bzw. im täglichen Leben!
An den Beitrag soll sich eine Diskussionsrunde über das Thema anschließen. Alle Mitglieder und Interessierte sind recht herzlich zu dem Thema eingeladen.

Am 29.04.2016 findet um 20:00 Uhr der Kolpingstammtisch im Gasthof Central zum Pferdestall statt. Es soll wieder in gemütlicher Runde über die aktuellen Themen aus Politik, der Kolpingsfamilie und dem Kolpingwerk gesprochen und diskutiert werden. Alle Mitglieder und Gäste sind hierzu recht herzlich eingeladen!

 

Mit freundlichen Grüßen

Jörg Isermann

 

 


Ortsbeirat Welda tagt

Die Mitglieder des Ortsbeirates Welda kommen auf Einladung von Ortsvorsteher Hubertus Kuhaupt am Mittwoch, den 30. März 2016 zu ihrer nächsten Sitzung zusammen. Auf der Tagesordnung stehen Berichte des Vorstands und Beratungen zu den Bereichen Iberg-Halle und Dorfgemeinschaftshaus, Aktuelles aus der Kommunalpolitik und Informationen aus den Weldaer Vereinen.

Die öffentliche Sitzung beginnt um 20:00 Uhr im Gasthof Central-Zum Pferdestall in Welda.

 


Einladung zum Auftakttreffen der Ruhestands-Arbeitsgruppe

Sehr geehrte Weldaer !

In unserem Dorf gibt es eine Arbeitsgruppe zur Ortsbildpflege mit Rentnern und Ruheständlern.

Diese Arbeitsgruppe trifft sich im Sommerhalbjahr monatlich zwanglos in regelmäßigen Abständen, um kleinere Verschönerungs- oder Pflegearbeiten in unserem Dorf durchzuführen. Ein positiver Effekt für unser Dorfbild ist in dieser zwanglosen Gruppe mit Geselligkeit und Unterhaltung verbunden.

Mit dem beginnenden Frühjahr lade ich alle Interessierten am

Freitag, den 18.03.2016 um 19:30 Uhr in die Gaststätte "Zum Treppchen" zu einem Auftakttreffen ein.
Wir möchten über die zukünftige Arbeit der Renter-AG sprechen.

Angesprochen sind alle Rentner, Ruheständler und andere Personen, die sich auf diesem Weg für unseren Ort einsetzen möchten.

Über Ihr Interesse und Ihre Teilnahme würde ich mich freuen.

 

Hubertus Kuhaupt

Ortsvorsteher

 


Informationen der Kolpingsfamilie Welda

Kolpingjugend Welda 5. bis zur 8. Klasse!
Am Montag, den 09.03.2016 von 17:30 Uhr bis 19:30 Uhr sind alle Jugendlichen von der 5. bis zur 8. Klasse recht herzlich zur nächsten Gruppenstunde in den Jugendraum eingeladen. Auf dem Programm steht an diesem Tag „Kochen“. Anmeldungen bis zum 06.03.2016 bei Maria Trilling (4939) oder Johanna Menne (50484). Der Unkostenbeitrag beträgt 1,50 €. Alle Kinder/Jugendlichen dieser Altersklasse, egal ob Kolpinger oder nicht, sind recht herzlich zu dieser Aktion eingeladen.

Kolpingjugend Welda 6 Jahre bis 4. Klasse

Am Mittwoch, den 16.03.2016 von 15:30 Uhr bis 17:00 Uhr sind alle Kinder vom 6. Lebensjahr bis zur 4. Klasse recht herzlich zur nächsten Gruppenstunde in den Jugendraum eingeladen. Auf dem Programm steht an diesem Tag „Wir suchen das Nest des Osterhasen“. Alle Kinder dieser Altersklasse, egal ob Kolpinger oder nicht, sind recht herzlich zu dieser Aktion eingeladen.


Allgemein

Familiekreuzweg der Kolpingsfamilie Welda

Am 18.03.2016 betet und geht die Kolpingsfamilie Welda einen Familienkreuzweg durch den Ort Welda! Treffpunkt ist um 17.30 Uhr in der St. Kilians Kirche.Alle Mitglieder und Gäste sind hierzu recht herzlich eingeladen.

Baumschnitteinsammlung

Die Kolpingjugend Welda richtet auch in diesem Jahr wieder im Rahmen des Osterfeuers eine Annahmestelle für den Baumschnitt ein. Die Annahmestelle befindet sich an der Bushaltestelle „Zur Kohlwiese“. Angenommen wird der Baumschnitt am 23.03.2016 in der Zeit von 18:00 – 19:30 Uhr. Es findet keine Straßensammlung statt. Der Baumschnitt wird nur in gebündelter Form, so dass eine Person ihn problemlos heben kann, angenommen. Loser Strauchschnitt wird ausnahmslos zurück gewiesen!

Osterfeuer

Am Sonntag, den 27.03.2016 wird wieder das Osterfeuer in den „Merschwiesen“

auf der Höhe des Hofes von Norbert Trilling entzündet (Wittmarstraße zwischen Welda und Volkmarsen). Alle Osterfeuerbegeisterten Großen und Kleinen treffen sich um 19.30 Uhr vor der St Kilians Kirche in Welda, um von dort aus gemeinsam mit dem Feuer der Osterkerze zum Osterfeuer zu wandern. Für die Kleinen gibt es vorher ein Ostereiersammeln um die Kirche! Für Würstchen und Getränke ist wie immer bestens gesorgt! Die Kolpingjugend Welda würde sich über eine rege Beteiligung sehr freuen

 

Mit freundlichen Grüßen

Jörg Isermann

 


Jahreshauptversammlung des AV Welda
Der Anglerverein Welda führte unter der Leitung seines 1. Vorsitzenden Burkhard Waldeyer seine diesjährige Jahreshauptversammlung durch. In einer Schweige­minute gedachten die Vereinsmitglieder des verstorbenen Gründungsmitgliedes und langjährigen 2. Vorsitzenden Franz Kuhaupt.
Mit Berichten mehrerer Vorstandsmitglieder wurde auf die wesentlichen Ereignisse der vergangenen Saison zurück geblickt.
Erfolgreichster Angler der Saison 2015 war Helmut Senftner, der das Vereins- und Abangeln gewann. Neben dem Angeln standen Hege und Pflegemaßnahmen an der Teichanlage und den Vereinsgewässern Twiste und Hörler Bach im Vordergrund der Vereinstätigkeiten.
Gemeinsam mit der Jugendgruppe wurde ein Entenbruthaus und 3 South-Dakota-Duck-Häuser als Nist- und Bruthilfen für die Teichenten gebaut. Mit diesem Projekt nahm der AV erfolgreich am Umweltpreis der Stadt Warburg teil. Das Forellenräuchern an der Teichanlage findet nicht nur bei der Weldaer Bevölkerung großen Anklang und ist seit Jahren ein fester Programmpunkt im Weldaer Vereinskalender. Turnusgemäß richtete der Anglerverein die Nikolausfeier für die Weldaer Kinder aus.
Stolz sein können nicht nur die Vereinsmitglieder auf eine Renaturierungsmaßnahme auf einer Länge von ca. 350m am Hörler Bach. In Abstimmung mit dem Ortsvorsteher wurden Vorschläge beim Kreis Höxter eingereicht, so dass die im Rahmen der Europäischen Wasserrahmen Richtlinien für 2021 vorgesehenen Maßnahmen schon vorzeitig realisiert werden konnten.
Nach einem Ausblick auf die neue Saison wurden mit der Goldenen Ehrennadel des Landesfischerei Verbandes NRW Udo Wiemers für 40jährige Mitgliedschaft im AV Welda und der Vereinsgründer und Ehrenvorsitzende Hans Stiene für 50 Jahre Vereinstreue vom 1. Vorsitzenden ausgezeichnet.



 

Bild von links: Udo Wiemers, Burkhard Waldeyer, Hans Stiene.

 


Gruppenstunden der Kolpingsfamilie Welda

Kolpingjugend Welda 6 Jahre bis 4. Klasse
Am Montag, den 29.02.2016 von 16:30 Uhr bis 18:00 Uhr sind alle Kinder vom 6. Lebensjahr bis zur 4. Klasse recht herzlich zur nächsten Gruppenstunde in den Jugendraum eingeladen. Auf dem Programm steht an diesem Tag „Spiele in der Iberg-Halle“. Bitte Turnschuhe und etwas zum Trinken mitbringen. Alle Kinder dieser Altersklasse, egal ob Kolpinger oder nicht, sind recht herzlich zu dieser Aktion eingeladen.
Kolpingjugend Welda 5. bis zur 8. Klasse
Am Montag, den 09.03.2016 von 17:30 Uhr bis 19:30 Uhr sind alle Jugendlichen von der 5. bis zur 8. Klasse recht herzlich zur nächsten Gruppenstunde in den Jugendraum eingeladen. Auf dem Programm steht an diesem Tag „Kochen“. Anmeldungen bis zum 06.03.2016 bei Maria Trilling (4939) oder Johanna Menne (50484). Der Unkostenbeitrag beträgt 1,50 €. Alle Kinder/Jugendlichen dieser Altersklasse, egal ob Kolpinger oder nicht, sind recht herzlich zu dieser Aktion eingeladen.

Mit freundlichen Grüßen

Jörg Isermann

 


Jahreshauptversammlung des Heimatschutzverein Welda e.V. am 20.02.2016

Zu ihrer Jahreshauptversammlung trafen sich jetzt die Mitglieder des Heimatschutzvereins Welda in der Iberghalle.
Der erste Vorsitzende Jürgen Menne begrüßte neben den 82 erschienenen Mitgliedern auch amtierenden Schützenkönig Werner Menne.

Nach den Berichten standen die Wahlen zum erweiterten Vorstand auf der Tagesordnung. In ihren Ämtern wurden bestätigt: Michael Melzer (Oberst), Ralf Stolte (Hauptmann), Markus Bodemann (Hauptfeldwebel), Andreas Becker (Zugführer 1. Zug)), Hubertus Langer (Zugführer 2. Zug).

Nach den Wahlen wurden die Termine für das laufende Jahr bekannt gegeben bzw. festgelegt:

Am Wochenende 4. und 5. März findet das jährliche Schützenseminar in Hardehausen statt, am 30. April ist Stadtschützenfest in Calenberg, am 11. Juni das Königsschießen des Heimatschutzvereins. Vom 25. bis 27. Juni feiert der Verein sein Schützenfest. Das Stadtkönigsschießen im Rahmen der Oktoberwoche ist für den 8. Oktober angesetzt, am 29.10. findet der zweite Weldaer Comedy Abend mit Frieda Braun in der Iberg-Halle statt und am 13.November gestaltet der Verein die Gedenkfeier zum Volkstrauertag.

 

Auf dem Photo von links nach rechts:

1. Vorsitzender Jürgen Menne, Hauptmann Ralf Stolte, Oberst Michael Melzer, Zugführer 2.

Zug Hubertus Langer, Zugführer 1. Zug Andreas Becker, Hauptfeldwebel Markus Bodemann.

 

 

 

   


Fahrt nach Willingen

Hallo,

am am 28.02.2016 fährt die Kolpingsfamilie zum Schlittschuhlaufen bzw. Schwimmen nach Willingen. 


Abfahrt in Welda mit Privat-PKW ist um 13:00 Uhr ab der Bushaltestelle in der Dorfmitte. 


Das Eissstadion in Willingen öffnet um 14 Uhr.

Schlittschuhe können in Willingen ausgeliehen werden.( http://www.eissporthalle-willingen.de )


Das Erlebnisbad in Willingen hat den ganzen Tag geöffnet.
(
http://www.lagunenerlebnisbad.de/lagunen-erlebnisbad/ )


Wir wollen einfach gemeinsam einen netten Nachmittag in Willingen verbringen und würden uns über jeden freuen der mitfährt. 


Mit freundlichen Grüßen

Jörg Isermann

 


Helfer für die Flüchtlingshilfe in Welda gesucht !

In der Mitte der kommenden Woche wird die Hansestadt Warburg weiteren Flüchtlinge in Welda eine Unterkunft zur Verfügung stellen.

Zu den bislang acht Menschen aus Syrien wird eine weitere 9-köpfige syrische Familie für die nächsten Monate in Welda leben.

Dankenswerter Weise hatte sich im Herbst letzten Jahres eine Gruppe freiwilliger Helfer aus Welda zusammen gefunden, um den Geflüchteten unsere Kultur und unser Leben in Deutschland näher zu bringen, Hilfestellungen im Alltag zu geben und ihnen somit die unbedingt notwendige Integration in unsere Gesellschaft zu erleichtern.

Aufgrund der steigenden Anzahl der zu betreuenden Person in Welda werden nun weitere Helfer gesucht, die sich in der Flüchtlingshilfe in Welda ehrenamtlich engagieren möchten. Es gibt hier kein bestimmtes Anforderungsprofil. Helfen kann jeder auf seine Art und nach eigenem Zeitkontingent. Angesprochen sind auch die Gruppen und Vereine unseres Dorfes.

Interessenten, werden gebeten, sich mit Ortsvorsteher Hubertus Kuhaupt telefonisch oder per Mail ( Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ) in Verbindung zu setzen.

 

 


Dr. Hartmann’sche Armenstiftung besteht seit 178 Jahren

Vorstand der Armenstiftung in Welda formiert sich neu

Welda. Seit 1838, also nunmehr seit 178 Jahren, existiert in Welda die Dr. Hartmann‘sche Armenstiftung. Im Jahr 1860 wurde sie als rechtsfähige Stiftung für mildtätige Zwecke von der königlichen Regierung zu Minden anerkannt. Damit dürfte die Armenstiftung die älteste Stiftung im hiesigen Raum sein. Der Stiftungsvorstand hat sich in diesem Jahr personell verändert.

„Mein übriges Vermögen an ausstehenden Kapitalien mit sonstigen Forderungen und Grundbesitzungen bestimme ich zu einer mildtätigen Armen-Fundation, welche den Zweck hat, auf ewige Zeiten fortzudauern.“

Mit diesen Worten hatte der in Warburg ansässige Mediziner Dr. med. Martin Hartmann, der am 24.07.1829 im Alter von 62 Jahren verstorben ist, in seinem Testament die Armen der Warburger Alt- und Neustadt und der Dörfer Menne, Hohenwepel, Dössel, Großeneder und Lütgeneder zu seinen Universalerben eingesetzt. Die Menschen in diesen Orten wurden bedacht, weil Dr. Hartmann offensichtlich als Arzt eine besondere Beziehung zu ihnen hatte.

Nachdem Dr. Hartmann zunächst über seinen vererbbaren Nachlass an seine Verwandtschaft, sowie seine Haushälterin entschieden hatte, bestimmte er die Gründung einer Armenstiftung.

Der Stiftungsfond sollte zum allgemeinen Wohl unter Aufsicht der königlichen Regierung in Minden gestellt werden und die Verwaltung vor Ort erfolgen.

Mit dem Ewigkeitsgedanken und der Hilfe für Bedürftige im hiesigen Raum hatte Dr. Hartmann schon zu seiner Zeit ein bemerkenswert nachhaltiges soziales Engagement bewiesen.

Das Stiftungsvermögen, welches aus Grund- und Geldvermögen besteht, hat heute einen Wert von rund 64.000 Euro. Die Erträge aus Zinsen und Pachtgeldern werden nach dem Willen des Stifters jährlich zu gleichen Teilen an die Pfarreien in Menne, Hohenwepel, Dössel, Großeneder, Lütgeneder und die Stadt Warburg zur Verteilung an die Bedürftigen in diesen Orten ausgezahlt.

Die Verwaltung der Stiftung wurde an Amtsträger vor Ort delegiert. Vermutlich weil sich die Ländereien des Dr. Hartmann in der Weldaer Gemarkung befinden, ist Welda zum Sitz der Stiftung bestimmt worden. Fortan waren die amtierenden Bürgermeister und Ortsvorsteher in Welda die Rendanten der Stiftskasse.

Das Vermächtnis des Dr. Hartmann wurde im Laufe der Zeit rechtlich an das geltende Stiftungsrecht angepasst. Nach der Verwaltungsreform nach Ende des 2. Weltkriegs ist die Stiftungsaufsicht an die Bezirksregierung in Detmold übergegangen. Im Jahr 2009 erhielt die Stiftung auf der Basis des Testaments eine rechtskonforme Stiftungssatzung, nach der nun ein Stiftungsvorstand die Geschäfte der Stiftung führt.

Bis zum Ende letzten Jahres fungierte der ehemalige Weldaer Ortsvorsteher Hans Bodemann als Rendant der Stiftung. Hans Bodemann (74), der das Amt 1987 vom Altbürgermeister Alfons Kuhaupt übernommen hatte, hat die Aufgabe nun aus Altersgründen weitergegeben. Sein Nachfolger ist der Weldaer Ortsvorsteher Hubertus Kuhaupt. Der 44-jährige Dipl.-Verwaltungswirt führt fortan gemeinsam mit den Vorstandsmitgliedern Otto Flaskamp und Hans Bodemann die Geschäfte der Stiftung.

Der Vorsitzende ist zugleich Rendant und für die ordnungsgemäße Führung der Stiftung, den Erhalt des Vermögens und die Auszahlung der Erträge verantwortlich.

Aufgrund des anhaltenden niedrigen Zinsniveaus sind die Erträge in den letzten Jahren deutlich zurück gegangen, stellt Stiftungsvorsitzender Hubertus Kuhaupt fest. Damit ist auch die Ausschüttung an die begünstigten Gemeinden geringer geworden. Für uns als Stiftungsvorstand ist es aber unabhängig von den Erträgen eine ehrenwerte Sache, das Vermächtnis des Dr. Hartmann auszuführen, so Kuhaupt.

 

 

Der Vorstand der Dr. Hartmann'schen Armenstiftung (v.l.): Otto Flaskamp, Stiftungsvorsitzender Hubertus Kuhaupt, Hans Bodemann

 

 


Versammlung mit Neuwahlen

Die Mitglieder der CDU-Senioren-Union kommen am Mittwoch, den 17. Februar 2016,  in der Gaststätte “Central” zur Jahreshauptversammlung zusammen. Beginn ist um 15.00 Uhr. Nach der Begrüßung durch die Vorsitzende Marlies Kuhaupt findet ein gemeinsames Kaffeetrinken statt. Im Anschluss daran spricht Frau Monika Krahn von der Bahnbus Hochstift GmbH Paderborn zu dem Thema: “Busverkehr im Stadtgebiet Warburg”. Danach werden die üblichen Regularien abgehandelt  und die Ehrung von sechs Mitgliedern für 20- und 10-jährige Mitgliedschaft vorgenommen. Laut Satzung ist der gesamte Vorstand neu zu wählen. Außerdem wird das Programm für das laufende Jahr 2016 vorgestellt. Alle Mitglieder, Freunde und Bekannte sind herzlich dazu eingeladen. 

 

 


Karneval Aftershowparty

Hallo,

hiermit laden wir alle Karnevalisten zur "Aftershowparty" nach dem Kinderkarneval am 06.02.2016 recht herzlich in die Iberg-Halle ein. Beginn ist um 20:00 Uhr, wer schon früher kommen möchte, kann auch schon früher kommen. Wir sind sowieso in der Halle. Wir können aufgrund der GEMA keine öffentliche Werbung machen und hoffen auf Mundpropaganda.

Es sind alle Weldarer Bürger recht herzlich hierzu eingeladen!!!

Als Unkostenbeitrag nehmen wir pro Erwachsenen 7,50 € und 3,50 € für Jugendliche (der Unkostenbeitrag beinhaltet alle Getränke an diesem Abend, es gibt keinen Schnaps).

Über den Gasthof Central "Zum Pferdestall" würden wir wieder ein Schnitzel mit Bratkartoffeln und Salat zum Unkostenbeitrag von 10 € anbieten. Ewaige Interessenten im Bezug auf das Essen würde ich um eine kurze Rückmeldung bitten.

Also feiern wir uns, feiern wir Welda, feiern wir ein bisschen Karneval.

Mit freundlichen Grüßen

Jörg Isermann

  


Stellenausschreibung des Kolpingwerkes

Hallo,
anbei eine wirklich interessante Stellenausschreibung des Kolpingwerkes für junge Menschen.
Bitte an interessierte Jugendliche weitergeben.
 
Mit freundlichen Grüßen

Jörg Isermann

 

 


Löschgruppe Welda
6 neue Nachwuchskräfte in Löschgruppe Welda
Blömeke zum Ehrenhauptbrandmeister ernannt
Löschgruppenführer Werner Menne konnte am Samstag, den 16.01.2016 neben den aktiven Kameraden auch zahlreiche Mitglieder der Ehrenabteilung und der Jugendfeuerwehr begrüßen. Ein besonderer Gruß galt den Gästen der Versammlung, dem Wehrführer der Feuerwehr Josef Wakob, Ehrenmitglied Oswald Blömeke und Ortsvorsteher Hubertus Kuhaupt.
Ein Höhepunkt der Versammlung war die Ernennung zum Ehrenhauptbrandmeister von Oswald Blömeke. Strahlend nahm er die Urkunde vom Wehrführer Wakob und Löschgruppenführer Menne entgegen. Blömeke war von 1987-2012, 25 Jahre lang in Welda an der Spitze der Löschgruppe in der Funktion als Löschgruppenführer tätig.
Die Weldarer freuen sich besonders über 6 Neueintritte. Die neuen Kameraden werden die Löschgruppe weiter stark in ihrer Schlagfähigkeit untermauern.
Der Vorstand der Löschgruppe Welda setzt sich nach den Neuwahlen wie folgt zusammen: Vorsitzender Werner Menne, die Stellvertreter Henry Markowski und Thomas Fichtner, Kassierer Thomas Multhaupt, Schriftführer Daniel Wennekamp und Beisitzer Andreas Becker.
In ihrer Jahresbilanz konnte die Löschgruppe auf 21 Einsätze zurückblicken. Die Einsätze gliederten sich auf in 11 Einsätze im Bereich Technische Hilfe / Umweltschutz und 7 Brandeinsätze. Insgesamt wurden 113 Einsatzstunden geleistet. Neben den regelmäßigen 22 Übungsabenden und der Fort- und Weiterbildung waren die Blauröcke aber auch in der Dorfgemeinschaft von Welda wieder fleißig bei dem regen Dorfgeschehen aktiv. Die Kolpingsfamilie rief auf zum Adventsfensterkläppchen. Hierauf wurde von den Blauröcken kurzer Hand im Feuerwehrgerätehaus ein weihnachtliches Motivfenster zum 05.12.2015 erstellt und gemeinsam geöffnet. Ein Highlight des Jahres war der Besuch auf der Interschutzausstellung in Hannover. Dort nahmen die Weldarer Feuerwehrleute an einem Schlauchziehwettbewerb (wie das Tauziehen nur mit Feuerwehrschläuchen) der Firma Ziegler teil. In mehreren Runden konnten sie sich gegen ihre Gegner durchsetzen und in das Finale einziehen. Mit Anfeuerungsrufen konnten sie den Sieg für sich entscheiden und gewannen den Siegerpreis ein Schlauchtragekorb mit 3-C-Schläuchen.
Die erfolgreiche Teilnahme an dem Feuerwehrleistungsnachweis wurde der Löschgruppe vom Wehrführer Wakob bescheinigt. Löschgruppenführer Werner Menne nahm die Teilnahmeurkunde für das erfolgreiche Ablegen des Wettbewerbes für die Löschgruppe ent-gegen. Christoph Menne und Thomas Multhaupt wurde das goldene Leistungsabzeichen für 25malige Teilnahme am Leistungsnachweis überreicht. Florian Blömeke bekam das Abzeichen Gold auf blauem Grund für 10 Mal und der Kamerad Andreas Anger Silber für 3 malige Teilnahme.
Die Kameraden Werner Menne und Thomas Fichtner nahmen erfolgreich an dem Gefahrgutlehrgang ABC-Modul teil. Menne und Fichtner besuchten ein Seminar „Rauch in Praxis“. Ferner nahm Löschgruppenführer Werner Menne an einem Tagesseminar Vereinsrecht teil. Andreas Anger absolvierte den Truppmannlehrgang Modul 2, den Atemschutz- und Maschinistenlehrgang. Florian Blömeke besuchte den F4-Lehrgang zum Brandinspektor an der Landesfeuerwehrschule in Kassel.
Ortsvorsteher Hubertus Kuhaupt bedankte sich bei den „Blauröcken“ für die im ehrenamtlichen Einsatz geleisteten Arbeiten im Bereich des Feuerwehrdienstes sowie für die Hilfe und Unterstützung bei Projekten der Weldaer Dorfgemeinschaft.

 

 

 

von links nach rechts:
Ortsvorsteher und Feuerwehrkamerad Hubertus Kuhaupt,
stellvertretender Vorsitzender Henry Markowski, (Vorstand)
Florian Blömeke, Leistungsabzeichen Gold auf blauem Grund
Beisitzer Andreas Becker, (Vorstand)
stellvertretender Vorsitzender Thomas Fichtner, (Vorstand)
Andreas Anger, Leistungsabzeichen Silber, Atemschutz- und Maschinistenlehrgang,
Schriftführer Daniel Wennekamp, (Vorstand)
Ehrenhauptbrandmeister und Ehrenmitglied der Löschgruppe Oswald Blömeke,
Kassierer Thomas Multhaupt, Leistungsabzeichen in Gold für 25 malige Teilnahme, (Vor-stand)
Wehrführer Josef Wakob,
Christoph Menne, Leistungsabzeichen in Gold für 25 malige Teilnahme,
Vorsitzender und Löschgruppenfüher Werner Menne (Vorstand)

 

 

 

 

von links nach rechts:
Löschgruppenführer Werner Menne,
Ehrenhauptbrandmeister und Ehrenmitglied der Löschgruppe Oswald Blömeke,
Werhführer Josef Wakob

 

 


St. Kilian Welda informiert:

Der Pfarrgemeinderat möchte nun regelmäßig einen Fahrdienst zum Gottesdienst in eine unserer Nachbargemeinden anbieten.

So wollen wir am Sonntag, 24. Januar 2016 zum Hochamt um 10.00 Uhr nach St. Marien Volkmarsen fahren, um gemeinsam Eucharistie zu feiern.

Wir treffen uns um 9.40 Uhr an der Bushaltestelle Zur Kohlwiese. Wer sich an der Fahrgemeinschaft beteiligen möchte, ist herzlich willkommen.

 
Am Samstag, 06. Februar 2016 feiern wir
um 17.30 Uhr die Abendmesse in unserer Kirche.

Im Anschluss daran wird der Blasiussegen erteilt.

Der Rhythmus für den nächsten Gottesdienst am Wochenende ist alle 4 Wochen. Jeden Donnerstag feiern wir um 19.00 Uhr Hl. Messe.


Der Pfarrgemeinderat St. Kilian Welda lädt ein zum Wortgottesdienst an Aschermittwoch,10. Februar 2016 um 19.00 Uhr, zum Thema „Neubeginn“


Eucharistische Anbetung St. Kilian Welda, Donnerstag, 18. Februar 2016

15.30 Uhr Eröffnung und Aussetzung

16.00 Uhr Betstunde der Frauen

17.00 Uhr Betstunde der Jugend u. Firmlinge

18.00 Uhr Betstunde der Männer u. der Kolpingfamilie

19.00 Uhr Hl. Messe mit eucharistischem Segen

Alle Gemeindemitglieder und Gäste sind herzlich eingeladen.

 
 

Kinderkarneval Welda!
Mit Helau-Raketen begrüßt am 6. Februar 2016, um 15.03 Uhr die Kolpingsfamilie Welda alle ganz kleinen, kleinen, mittelgroßen und großen Karnevalisten zum Kinderkarneval in Welda. Der Kinderkarneval steht in diesem Jahr unter dem Motto: “Karneval auf der Iberg-Alml“. Die kleinen Karnevalisten können sich wie immer auf einen bunten Karnevalsnachmittag in Welda freuen. Neben Tänzen, Sketchen und Singdarbietungen von Kindern für Kinder, werden in diesem Jahr auch wieder lustige Spiele eingestreut. Für fröhliche Musik, ganz nach Wunsch der kleinen Gäste, ist natürlich genauso gesorgt wie für das leibliche Wohl. Auch ältere Gäste ohne Kinder sind natürlich recht herzlich eingeladen mit zu feiern. Einlass ist ab 14.29 Uhr und der Eintritt ist frei! Die Kolpingsfamilie freut sich auf alle feierfreudigen Karnevalisten.

Mit freundlichen Grüßen

Jörg Isermann

 


Sternsinger St. Kilian Welda:

Am Sonntag, 10. Januar zogen die Sternsinger von St. Kilian Welda durch den Ort und brachten den Segen in jedes Haus.

Dabei sammelten die 21 Kinder, im Alter von 6 - 17 Jahren, Spenden für die Hilfsorganisation Avicres – Straßenkinder in Brasilien. Dank der großzügigen Spenden kam die Summe von 2150 € zusammen. Allen Spendern sagen wir ein herzliches Dankeschön! Auch bei unseren Sternsingern bedanken wir uns ganz herzlich für ihren Einsatz.

 

 


Sternsinger St. Kilian Welda in Fulda

Am 29.12.2015 nahmen die Sternsinger von St. Kilian Welda an der bundesweiten Eröffnung der Aktion Dreikönigssingen in Fulda teil. Los ging es mit der Auftaktveranstaltung auf dem Universitätsplatz, bei der rund 2000 Sternsinger aus verschiedenen Bistümern mit dabei waren. Anschließend konnten in verschiedenen Schulen der Stadt bunte Angebote besucht werden. Nach den Bastelangeboten, lustigen Spielen und einem leckeren Mittagessen, sammelten sich alle Sternsinger wieder auf dem Universitätsplatz. Von dort aus ging ein imposanter Sternsinger-Zug duch die Fuldaer Innenstadt bis zum Hohen Dom zu Fulda. Dort wurde zum Abschluss des Tages und zur Eröffnung der Aktion Dreikönigssingen ein Wortgottesdienst mit Bischof Heinz Josef Algermissen gefeiert. Nach einem rundum gelungenen Tag ging es mit dem Bus der Firma Reifer´s Reisen wieder zurück nach Hause. Diese Aktion war für alle Teilnehmer ein unvergessliches Erlebnis.

 

 

 


Weihnachtsgruß der Kolpingsfamilie Welda

 

Engel

Wenn Du einen Engel triffst,
Du wirst ihn stets erkennen
kein anderes Wesen kann wie er, der Liebe Namen nennen!
Kein andrer sieht Dich strahlend an
schaust Du auch noch so düster drein
hat er Dich einmal angelacht
kannst Du auch nicht mehr sauer sein.
Er hält die Hand stets gebend auf, wo andere wollen nehmen
und nimmt an Kummer viel in Kauf
tut sich für Bosheit schämen!
Die Flügel Du vergebens suchst,
und er ist immer ausgebucht,
ist immer sehr in Eile
an vielen Orten stets gebraucht hat er nie Langeweile.
Willst Du einmal einen Engel sehn
dann musst Du lernen mit dem Herzen zu verstehn
es sind so viele glaube es mir
gib mir Deine Hand, ich zeig sie Dir!

 

 

Liebe Kolpinger, liebe Freunde und Gönner der Kolpingsfamilie Welda,

 

ich möchte Euch und Euren Familien im Namen der Kolpingsfamilie ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest wünschen.

Für das kommende Jahr wünsche ich Euch alles erdenkliche Gute und Liebe, insbesondere Glück, Zufriedenheit und ganz besonders Gesundheit.

Für die geleistete Arbeit in, und die Unterstützung der Kolpingsfamilie Welda darf ich mich ganz recht herzlich bei Euch bedanken.

Anbei lasse ich Euch noch einen schönen Gedanken von unseren Bundespräses Josef Holtkotte zukommen.
 

Der liebe Gott schütze und segne Euch!

Mit einem herzlichen und festen Treu Kolping

Jörg Isermann

 


Jugendgruppe des AV Welda erhält Klimaschutzpreis
Die Jugendgruppe des Anglervereins Welda hat in den Sommermonaten ein schwimmendes Entenhaus und das aus den USA bekannte South Dakota Hen House (Entenbruthaus) nachgebaut und in der örtlichen Teichanlage verankert.

Für diese Projekte hat die Jugendgruppe des AV Welda einen von der Stadt Warburg und dem Energieversorger RWE ausgelobten Klimaschutzpreis in Höhe von 250 € erhalten.

 

 

Ziel dieser Projekte war es, die Hege und die biologische Aufwertung der Artenvielfalt, u.a. der Stock-, Berg-, Schleier- Krick- und Mandarinenenten sowie der Nonnengänse, die im Wechsel auf der örtlichen Teichanlage anzutreffen sind, zu unterstützten.
Das Entenhaus hat als tragende Plattform eine unverrottbare Styrodur­platte. Die Platte ist frei von Klima schädigenden Treibgasen. Die Aufbauten sind mit dieser Platte fest verbunden. Das schwimmende Entenhaus ist in der Mitte der Teichanlage verankert.

Im Gegensatz zu dem schwimmenden Entenhaus sind die Entenbruthäuser über dem Wasserspiegel am Gewässerrand platziert, das verspricht einen 80%igen Bruterfolg, da Fressfeinde und Nesträuber diese Brutröhre nur schwer oder gar nicht erreichen können. Für den Bau benötigte die Jugendgruppe als tragendes Gerüst ein Drahtgeflecht mit einer Maschenweite von ungefähr 12 mm, das zu einer Röhre von ca. 40 cm Durchmesser und 1,00 m Länge verbunden wurde. Innen wurde die Röhre mit einem dichten Stroh/Heugemisch gepolstert. Das Gerippe wurde dann mit Verbindern gut fixiert, damit es langlebig draußen stehen bleiben kann.

 

Als Untergestell diente ein geschweißtes Eisengestell, das im Teichboden eingerammt wurde. Das Entenbruthaus liegt ca. 1,00 m über dem Wasserspiegel, dadurch wird das Hinaufklettern von Nesträubern verhindert.

 

 

Die Jugendgruppe ist sich sicher, dass die Enten bereits im nächsten Frühjahr die drei gebauten Entennester und das neu gebaute Entenhaus annehmen werden.
Für Besucher ist damit der Anblick auf eine lebhafte Teichanlage und der Vielfalt der vorhandenen Entenarten gegeben.

 

 


Kommen lohnt sich.

Am Samstag, dem 12.12.2015, begeht die Kolpingsfamilie Welda ihren traditionellen Kolpinggedenktag. Der Gedenktag beginnt um 14:30 Uhr mit einer gemütlichen Feierstunde im Dorfgemeinschaftshaus. Nach dem Kaffeetrinken schließen sich Ehrungen verdienter Mitglieder an sowie Neuaufnahmen in die Kolpingsfamilie Welda. Die Kinder schmücken vor der Heiligen Messe das Adventskalenderfenster im Pfarrhaus.
Um 17:15 Uhr zieht die Kolpingsfamilie dann in einem Bannermarsch zur St. Kilians Kirche, wo um 17:30 Uhr die Heilige Messe gefeiert wird.

Alle Mitglieder und Gäste sind recht herzlich zu dem Gedenktag eingeladen.

 

 


Welda 2.0 - Dorfgemeinschaft will Freifunknetz für Welda
Welda. Auf der kürzlich durchgeführten Ortsbeiratssitzung in Welda diskutierten die Vorsitzenden der Vereine und Gruppen über die zukünftigen Aufgaben und Maßnahmen im Dorf. Nach dem Votum der Ortsbeiratsmitglieder soll in Welda ein digitales Freifunknetz errichtet werden.  

Ortsvorsteher Hubertus Kuhaupt und sein Vorstand hatten eine Reihe von Tagesordnungspunkten vorbereitet, über die diskutiert wurde. „Welda 2.0 - Freifunk für Welda“ lautete ein Tagesordnungspunkt, der ausführlich diskutiert wurde. Der Leitlinie folgend, die Attraktivität des Dorfes zu erhalten und fortzuentwickeln, schlug Hubertus Kuhaupt dem Gremium vor, im Hinblick auf den digitalen Fortschritt ein Freifunknetz in Welda zu errichten. Basierend auf der Idee der Freifunkinitiative Hochstift in Paderborn, die freie Kommunikation in den digitalen Netzen voranzubringen, soll im Bereich der Iberg-Halle und des Dorfgemeinschaftshauses ein frei zugängliches WLAN-Netz innerhalb und ausserhalb der Gebäude errichtet werden. Die Besucher dieser Gemeinschaftseinrichtungen und Gäste des Dorfes sollen damit die Möglichkeit bekommen, kostenlos und öffentlich zugänglich das World Wide Web nutzen zu können. Der Ortsbeirat hat beschlossen, in den nächsten Monaten die erforderliche Hardware anzuschaffen und das Netzwerk in Eigeninitiative aufzubauen.

Ein weiterer wichtiger Tagesordnungspunkt war ein Sachstandsbericht zur Flüchtlingssituation im Stadtgebiet Warburg und in Welda. Hubertus Kuhaupt stellte die aktuellen Zahlen und Daten aus dem Stadtrat vor und berichtete von der beispiellosen Herausforderung der Kommune. Die Flüchtlingssituation in Welda wurde sehr erfreulich dargestellt. Seit Mitte September hat die Hansestadt zwei Familien aus Syrien in einem privaten Wohnhaus untergebracht. Die Hilfsbereitschaft der Weldaer Bevölkerung sei groß, berichtete Hubertus Kuhaupt, So haben sich Helfer gefunden, die den acht Menschen Hilfestellungen im Alltag anbieten und Sprachunterricht organisieren. Auch zahlreiche Sachspenden haben die Menschen erreicht. Die Dorfgemeinschaft stehe den Menschen sehr offen gegenüber, was den vor Krieg und Terror geflüchteten Menschen Sicherheit und Vertrauen gebe und für eine rasche Integration sehr hilfreich sei, so Kuhaupt, In den nächsten Tagen werden weitere Flüchtlinge in Welda erwartet. Die Stadt hat das leer stehende Pfarrhaus angemietet und wird dort weitere Menschen unterbringen.


Im weiteren Verlauf der Sitzung berichtete Ortsvorsteher Hubertus Kuhaupt über die aktuellen kommunalpolitischen Themen aus Stadt und Dorf. Die geplante Fortführung des Breitbandausbaus im Kreis Höxter war ebenso ein Thema, wie die Teilnahme am EU-Förderprogramm LEADER,

Weiterhin stimmten die Vereinsvertreter die geplanten Veranstaltungen im nächsten Jahr ab und erstellten den Veranstaltungskalender

Die Weldaer Vereine veranstalten im nächsten Jahr auf Christi Himmelfahrt (04. Mai) wieder ein Dorffest für Jung und Alt rund um das Dorfgemeinschaftshaus. Am Vorabend wird es für alle Ehrenamtlichen einen Dankeschön-Grillabend geben, an dem die vielfältige Arbeit gewürdigt und die Gemeinschaft gestärkt werden soll. Das traditionelle Schützenfest findet vom 25. bis 27. Juni statt.
Abschließend nutzten die Vereinsvorstände die Zusammenkunft zu Beratungen örtlicher Themen und zum Gedankenaustausch.

 


Aufnahme neuer Messdiener 

In der Abendmesse am 28. November 2015 wurden fünf neue Messdienerinnen und Messdiener in die Schar der Ministranten von St. Kilian Welda aufgenommen. Ein besonderes Ereignis war dabei die Erstkommunion von Timo Rohpeter. Herzlichen Glückwunsch!

Wir danken allen Ministranten ganz herzlich für ihren Einsatz und wünschen ihnen Gottes Segen und weiterhin viel Freude bei ihrem Dienst am Altar.

 

 

 

 

 


REWE-Logistikzentrum beeindruckt Besucher aus Welda

Welda/Breuna. Der CDU-Ortsverband Welda hat kürzlich das REWE-Logistikzentrum im Gewerbegebiet Breuna besucht.

Die Teilnehmer der Besichtigung erfuhren zunächst vom Lagerleiter Christian Möllenkamp interessante Zahlen und Daten über die REWE Logistik in der Region Mitte. Von dem REWE-Logistikstandort an der A 44 mit einer Lagerfläche von 33.750 Quadratmetern werden täglich 160 Rewe-Supermärkte, 100 Rewe-Getränkemärkte und 110 Nahkauf-Geschäfte in einem Radius von etwa 100 Kilometern beliefert. Er ist einer von 20 Logistikstandorten der REWE-Gruppe in Deutschland.

Anschließend erfolgte eine Rundgang durch das Lager, in dem die verschiedenen Abteilungen besichtigt wurden.

Neben einem Einblick in einen hochmodernen Logistikbetrieb hier in der Region erfuhren die Gäste aus Welda auch, dass die REWE-Gruppe sehr interessante Ausbildung- und Arbeitsplätze in der Logistikbranche anbietet und ständig auf der Suche nach geeigneten Schulabgängern ist.

Das Foto zeigt die Teilnehmer der Besichtigung mit dem CDU-Vorsitzenden Hubertus Kuhaupt (links) im Bereich des Warenausgangs vor einem Hochregallager.

 

 

 

 

 


Weldaer Veranstaltungskalender 2016

Die Vorsitzenden und Leiter der Weldaeer Vereine und Gruppen haben auf ihrer letzten Sitzung am 25.11.2015 den Veranstaltungskalender 2016 erstellt. Die Übersicht finden Sie hier. Zu allen Veranstaltungen sind Mitglieder und Gäste herzlich eingeladen.

 


 

Wetter

Weather data OK.
Warburg
19 °C
Designed by Business wordpress themes and freepoker.